fbpx
Aktuelles

Grüne Woche 2020 – Netzwerken für Innovatoren

Vom 17. bis 26.01.2020 findet auf dem Berliner Messegelände die Internationale Grüne Woche (IGW) statt. Es ist die weltgrößte Verbrauchermesse für die Themen Ernährung und Landwirtschaft. Dabei werden sich auch dieses Jahr im Rahmen der Messe innovative Projekte von Start-ups und Unternehmen aus den Bereichen FoodTech und AgTech präsentieren.

So widmet sich die IGW zwei Tage lang mit den Start-up Days im Professional Center ausschließlich jungen Gründern und ihrer Förderung. Mit den IGW Startup-Days möchte die Messe Berlin aktuelle Food-Themen und -Trends positionieren, aber auch den Wandel des Konsumentenverhaltens abbilden. Aber auch parallel zur Messe finden interessante Veranstaltungen Rund um Innovation im Agri-Food Business statt.

Darum lohnt sich eine Reise nach Berlin, um dein Netzwerk auf der IGW auszubauen:

IGW Start-up Days

Während der IGW-Startup-Days am 22.  und 23.01.2020 im Professional Center im Marshall-Haus wetteifern 20 ausgewählte Gründer in Pitch-Sessions um die Gunst der Jury. (Sie besteht aus namenhaften Experten aus Lebensmittelwirtschaft, Handel und Start-up Förderung, u.a. vom Deutscher Bauernverband e.V., ALDI SÜD & ALDI Nord, Square One Foods GmbH und der REWE Group Region Süd

In einem 2-tägigen Ausstellungsformat stellen sie ihre Geschäftsidee und Produkte vor. Die Siegerehrung findet am 23.01. um 14 Uhr statt. Wir freuen uns über gleich drei Finalisten aus NRW.

Die Finalisten aus NRW sind:

Frachtpilot (Münster, NRW) ++ Der FrachtPilot automatisiert sämtliche Vermarktungsprozesse der landwirtschaftlichen Direktvermarktung – vom Feld über Routenplanung bis zur Abrechnung. Dabei verspricht das Start-up eine Einsparung von Zeit und Kosten von bis zu 30% Die Bedienung erfolgt ganz einfach über Handy-App oder über einen Internet-Browser.

PAUDAR (Düsseldorf, NRW) ++ PAUDAR Bratpulver – auch bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ – ist ein pflanzliches Bratfett in Pulverform. Das streubare Pulver ist hoch erhitzbar, leicht dosierbar und reduziert Fettspritzer auf ein Minimum. Hervorragende Bratergebnisse bei minimalem Fetteinsatz, das ist das Versprechen von Paudar.

VYTAL (Köln, NRW) ++ VYTAL ist ein Mehrweg-System für To-Go-Verpackungen. Mit der VYTAL App können Kunden bei den Partner-Restaurants kostenlos eine auslaufsichere VYTAL Bowl ausleihen. Die Partner – Gastronomen und auch Supermärkte – zahlen eine Gebühr pro Befüllung und spülen die zurückgebrachten Bowls, so dass sie wieder verwendet werden können.

Des Weiteren sind nominiert:

  • Agrora (Berlin, Online-Marktplatz für Agrarrohstoffe)
  • Bosetein (Stuttgart, Sensor für die Hygiene-Kontrolle)
  • EASIP (Berlin, alkoholfreie Destillate auf Basis von Botanicals mit regionalem Fokus )
  • Easy Cook Asia (Berlin, Asiatische Kochboxen mit dazugehörigen Hintergrundinformationen)
  • el origen (Hamburg, Bio Maniok & Kochbananen Chips aus direct trade)
  • Essento Insect Food (Schweiz, Insektenbasierte Food-Innovationen)
  • Fairment (Berlin, Raw-Kombucha Brauerei und fermentierte Nahrungsmittel)
  • Genusskoarl (Österreich, Bio Lupinen Würzsauce)
  • Inner Elmt (Berlin, Getränkepulver aus Vitalpilzen)
  • Kulero (Göttingen, Essbare Besteckartikel)
  • Oh my Dough (Berlin, Keksteig zum Rohessen)
  • Panvega (Schweiz, Gentechnik-freies Vitamin B12)
  • Rebel Meat (Österreich, 50% Bio-Fleisch und 50% rein natürliche pflanzliche Zutaten)
  • Timbercoast (Elsfleth, Emissionsfreier Warentransport)
  • Yammbits (München, Snack Kugeln aus Bio-Früchten)
  • Youflake (Berlin, Müsli-Maschine und Müsli zum Selberflocken)
  • Yumbau  (Sauerlach, Premium Dim Sum – Chinesische Teigtaschen)

NRW Homebase in Halle 5.2a

Die meisten Aussteller und Produkte aus NRW auf einen Streich findest du in Halle 5.2a, am vom Landesamt für Natur, Umwelt- und Verbraucherschutz NRW organisierten Gemeinschaftsstand.

Alle 182 Aussteller aus NRW findest du hingegen in dieser Übersicht.

„Wie schmeckt die Zukunft“ in Halle 3.2

Intelligente Verpackungen, neue Produkte aus Lebensmittelresten und alternative Proteinquellen – die deutsche Lebensmittelwirtschaft präsentiert auf der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin verschiedene Lösungen einer ressourcenschonenden Lebensmittelproduktion.

Einige Impulsgeber aus den Bereichen Industrie, Handel, Systemgastronomie und der Food-Startup-Szene präsentieren in Halle 3.2 am Stand der BVE (Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie) unter dem Dach „Wie schmeckt die Zukunft“ ihre Produkte und Ideen.

Auch hier sind einige Start-ups aus unserer Community als Aussteller dabei:

  • Djahé (Köln, NRW) sind Erfrischungsgetränke mit trendigen Geschmacksrichtungen.
  • Issac Nutrition (Köln, NRW) ist Europas erstes Proteinpulver aus Insekten.
  • Limoment (Bielefeld, NRW) ist ein Erfrischungsgetränk mit hohem Direktsaftanteil und ohne Zucker- oder Süßstoffzusatz.
  • ZestUp Beverages (Lemgo, NRW) ist ein Erfrischungsgetränk aus Citrusschalen. Verwendet werden Bio-Fruchtschalen aus Saftpressen, die immer häufiger in Supermärkten und Bars zu finden sind.
  • HalQs (Hessisch Oldendorf, NS und Lemgo, NRW) stellen kalorienreduzierte alkoholische Mischgetränke für ernährungs- & gesundheitsbewusste Menschen her.

Die komplette Übersicht findest du hier. Achtung: einige Start-ups sind nur an ausgewählten Tagen da.

Öselbirch auf Stand der Estnischen Landwirtschaftskammer in Halle 8.2

Öselbirch stellt ein Erfrischungsgetränk aus fermentiertem Birkensaft nach estnischer Tradition her. Die Co-Founder Anne-Liis baut von Köln aus den deutschen Markt auf, während ihr Bruder vor Ort in Estland ist. Auf der Grünen Woche findest du sie daher auf dem Stand der Estnischen Landwirtschaftskammer, Standnummer 106.

Farm & Food 4.0

Sind heute in der Landwirtschaft verwendete Technologien wirklich hilfreich? Wie können wir die Kosten der Lebensmittelproduktion besser verteilen? Wie entwickeln wir Leitbilder, die technischem Fortschritt und gesellschaftlichen Ansprüchen gleichermaßen gerecht werden?

Bei der Fachkonferenz Farm & Food 20. Januar 2020 in Berlin diskutieren Landwirte sowie Vertreter aus Industrie, Politik, Wissenschaft und Start-Ups u.a. diese Fragen und erarbeiten gemeinsam Antworten auf die aktuellen Herausforderungen in der Landwirtschaft. 

Wir freuen uns, dass wir unserem Netzwerk mit dem folgenden Ticketcode 25% Rabatt auf den Standard-Ticketpreis anbieten können: FHNRW-VFM3JWDM

FoodTech Meet-up Berlin

Eine weitere parallele Veranstaltung, die wir dir sehr ans Herz legen, ist das FoodTech Meet-up von Hungry Ventures, NX-Food und Katjesgreenfood am 16. Januar. Speaker von NX-Food, Katjesgreenfood und Müller Ventures diskutieren Erfolgsfaktoren für die Kooperationen zwischen Start-ups und Unternehmen.

Bildmaterial: obs/Messe Berlin GmbH

Write A Comment