fbpx
Aktuelles

News der Woche vom 16.9.19

Willkommen zu den News der Woche! Hier findet ihr alle Informationen aus unserem Netzwerk.

Ihr habt Futter für die News der Woche? Schickt uns einfach eine Nachricht.

Veranstaltungen

FoodTech Innovation Night ++ 1. Oktober ++ Mönchengladbach ++ Die Speaker für den Abend stehen fest. Euch erwarten sieben inspirierende Pitches von Unternehmen, Start-ups und Forschungsteams. Außerdem freuen wir uns auf die einleitende Keynote „The next Generation of FoodBiz“ von Fabio Ziemßen, Director Food Innovation, METRO AG

  • Die digitale Brücke zwischen Rohstoffhändler und Lebensmittelproduzenten
    Marina Billinger, Leroma
  • Produktökobilanzen leicht, flexibel und interaktiv
    Lea Schiffers, Hochschule Niederrhein
  • Unsere Lebensmittel der Zukunft – rückverfolgbar und nachhaltig
    Christian Schultze-Wolters, IBM Deutschland GmbH
  • Die Kuh kann nicht warten…
    Wolfgang Buchkremer, Elopak
  • Gammelfleisch und Blockchain. Passt das?
    Martina Thume, Hochschule Niederrhein
  • Wenn Maschinen sehen lernen – Computer Vision in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie
    Dominik Nestler, sentin
  • Smart Sustainable Organic Urban Farming
    Dr. Avdesh Chaudhary, aridgreen

Für die Mitglieder unserer Community haben wir einen 30% Discountcode: FOODHUB30. Hier geht es zum Ticket und zum kompletten Programm.

EIT FOOD Marketplace ++ 9. Oktober ++ München EIT Food ist die pan-europäische Innovationsinitiative des European Institute for Innovation & Technology. Sie hat zum Ziel, ein nachhaltiges AgriFood System zu fördern. Am 9. Oktober lädt EIT Food zu einer Expo, bei der 25 Start-ups entlang der gesamten AgriFood Wertschöpfungskette ihre Ideen vorstellen. Mehr Informationen und Tickets (kostenfrei) gibt es auf Eventbrite.

Trendbeobachtungen

Das Problem der Lebensmittelverschwendung ist unter Branchenexperten wohl bekannt: 30% der Lebensmittelproduktion weltweit werden nicht konsumiert. Für Europa heisst das: 280 kg Lebensmittel pro Kopf. 80kg wirft dabei jeder Konsument in Deutschland weg. Eine aktuelle Forsa-Studie gibt Einblicke in das Konsumentenverhalten: demnach werfen 32% der Deutschen zu viel zubereitete Speisen weg, 29% Ware, die zu viel eingekauft und noch nicht verarbeitet wurde und 19% weil das MHD erreicht wurde. Mehr zur Forsa-Studie hier.

Um Lösungsansätze zum Thema zu machen, organisiert der Foodhub NRW am 6.11. zusammen mit dem Impact Hub Ruhr die Night of Ideas: Foodwaste. Details folgen, save the date!

Highlights unserer Mitglieder

Einblicke in NX Food und die Innovationsstrategie der METRO AG gibt Fabio Ziemßen, Director Food Innovation, in diesem Interview auf fizz.de. Die Zusammenarbeit mit Start-ups ist für die METRO ein wichtiger Hebel, um auf neue Konsumtrends frühzeitig zu reagieren. So war METRO der erste Partner von INFARM, einem vertical farming Start-up, die in einer Vielzahl von METRO Häusern Kräuter, Microgreens und Salat anbauen. An die 600 Start-ups haben sich demnach im letzten Jahr bei NX Food um eine Listung im Start-up Shelf beworben. Bei einem gewissen Umsatzvolumen sei die METRO auch an direkten Investments in Start-ups interessiert.

Gesucht & Gefunden

LEH und Produkt Start-ups – Experteninterviews für Masterthesis gesucht ++ Lea Nagel, eine BWL-Studentin an der Uni Münster schreibt aktuell ihre Masterthesis über den  Weg von Innovationen in den Lebensmitteleinzelhandel mit einem Fokus auf  Produktinnovationen von Food-Startups . Wie sieht der Weg von Startups in die Regale des LEH aus? Was sind Treiber und Hindernisse auf diesem Weg? Welche Experten aus dem LEH und Start-ups, die kürzlich ein innovatives Lebensmittel auf den Markt gebracht haben, können Lea mit einem Interview helfen? Das Interview dauert 20-30 Minuten und die Ergebnisse werden vertraulich behandelt und anonymisiert. Bitte meldet euch bei lea (dot) nagel (at) icloud (dot) com

Wettbewerbe & Acceleratoren

Mönchengladbach sucht engagierte Gründer! Mietfrei wohnen in einer Gründer-WG, kostenfreie Arbeitsplätze und zusätzlich Coaching und Marketingsupport: Die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach hat ein spannendes Paket für Start-ups in der Gründungsphase geschnürt. Ihr tüftelt an eurem Produkt oder Service und wollt innerhalb der nächsten 12 Monate in den Markt gehen? Dann lohnt sich ein Blick hier. Bewerbungsschluss ist der 30. September. Mehr über die Vision der Initiatoren erfahrt ihr in diesem Artikel in der Wirtschaftswoche.

Write A Comment