fbpx
Aktuelles

News der Woche vom 27.5.19

Willkommen zu den News der Woche! Hier findet ihr alle Informationen aus unserem Netzwerk

  • Veranstaltungen vom Foodhub NRW und unserer Partner
  • Trendbeobachtungen
  • Highlights unserer Mitglieder
  • Gesucht/Gefunden: Wer sucht was im Netzwerk
  • Acceleratoren Programme Deadlines & Demo Days
  • Wettbewerbe und Ausschreibungen

Ihr habt Futter für die News der Woche? Schickt uns einfach eine Nachricht.

Veranstaltungen

FORUM INDUSTRIE 4.0 ++ 25. Juni ++ Industrie 4.0 – Herausforderungen für die Lebensmittelbranche lautet ein Forum, das 3 M Deutschland am 25.6. in Neuss ausrichtet. 3M möchte ein Forum zum Austausch und zur Vernetzung bieten. Namenhafte internationale Referenten berichten über die neuesten Trends und Erfahrungen aus der Praxis. Teilnehmeranzahl ist begrenzt und eine Anmeldung ist hier möglich

V-ENTREPRENEUR MEETUP ++ 6. Juni ++ Die Anmeldung zum ersten V-Entrepreneurs NRW Meetup ist jetzt möglich über Meetup, und zwar hier.

Bei V-Entrepreneurs vernetzen sich Start-ups, etablierte Unternehmen, Investoren und Institutionen, die Innovationen im veganen Lebensmittelsegment anbieten oder begleitenden Lösungen anbieten. Neben Kurzvorstellungen von V-Entrepreneurs und den neu gegründeten Bundesverband alternative Proteinquellen, erwarten wir einen Keynote Speaker (tbc) und möchten Start-ups die Möglichkeit geben, sich in einem kurzen Pitch von 5 Minuten vorzustellen. Start-ups, die an einem Pitch interessiert sind, melden sich bitte bei lee@foodhub-nrw.de.

Wann & Wo: 6. Juni, 19.00-22.00 Uhr, Super7000, Düsseldorf

RISING SPOON GASTRO MEETUP ++ Terminverschiebung ++ Das Meetup „Gastro-Trends für den Sommer ist vom 16. Juni auf den 8. Juli verschoben worden. Veranstaltungsort bleibt der Carlsplatz in Düsseldorf. Mehr Infos hier.

Trendbeobachtungen

WERTSCHÖPFUNG STATT LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG ++ Nach einer Studie von Future Marketing Insights wird der weltweite Markt für Produkte aus so genannten Lebensmittelabfällen in 2019 bereits ein Volumen von 46 Milliarden US $ erreichen. Die Studie bezeichnet Europa als besonders attraktiven Markt. Besonders das Getränke-Segment sei interessant. Das Interesse, wertvolle Nährstoffe von krummen Obst & Gemüse nicht zu verschwenden, sieht die Studie als den wichtigsten Treiber. Aber auch die Verwertung von Abfällen aus der Primärproduktion, z.B. nicht verwendete Schalen oder Trester, kommt eine wichtige Rolle zu. Eine große Chance auch für die Lebensmittelwirtschaft in NRW, wo BeBananas Neue Werte den Trend frühzeitig erkannt hat. Sie produzieren in Kooperation mit der Bäckerei Schüren Bananenbrot aus aussortierten Bananen und vertreiben es mittlerweile an über 100 Gastronomiebetriebe in ganz Deutschland. Andere Beispiele: Dörrwerk aus Berlin oder Knödelkult aus Konstanz am Bodensee.

ALTERNATIVE PROTEINE ++ NX Food, Hub der METRO AG für Food-Innovationen, berichtet auf seinem Blog vom „Rethinking Protein“ Event von Food & Tech Connect in New York City und stellt drei Start-ups vor, die sich dort präsentiert haben: Akua Algensnack, Banza Pasta aus Kirchererbsen und Ecovative, ein Biotech Start-up, das u.a. Fleischersatzprodukte aus Pilzgeflecht züchtet.

Highlights unserer Mitglieder

STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT ++ Das Düsseldorfer FoodTech Start-up Livello hat eine strategische Partnerschaft mit dem SAP Full Service Provider Allgeier Enterprise Services (AES) vereinbart. Livello hat einen Smart-Kiosk entwickelt, der mit Hilfe unterschiedlicher innovativer Technologien den Verkauf von Lebensmitteln oder anderen Produkten vollständig automatisiert. Verfügbar ist der Micro Market als Kühl- bzw. Tiefkühlschrank oder als intelligentes Regal. AES sorgt künftig für die Integration dieses neuen Points of Sale in ein SAP-Umfeld und die Automatisierung aller nachgelagerten Prozesse. So kann Livello ihre IoT Kühlschränke und Regale jetzt auch Einzelhändlern und anderen Akteuren als White-Label-Lösung zur Verfügung stellen. Zur Pressemeldung geht es hier.

IN THE NEWS: DULKS ++ Das Thema Glyphosat ist in aller Munde, und so beleuchtet die Süddeutsche Zeitung in einem Artikel alternative Methoden der Unkrautbekämpfung. Im Zentrum des Berichts steht das Meerbuscher Start-up DULKS, das eine mechanische Hacke entwickelt hat. Im Interview mit der SZ berichtet der Gründer Andre Dülks, warum mechanische Lösungen aktuell benachteiligt sind, welche Innovationen Hand in Hand gehen müssen, und warum Fortschritt bei der automatisierten Pflanzenerkennung jetzt im Vordergrund stehen muss.

Gesucht/ Gefunden

PRODUKTIONSKÜCHEN NRW ++ Uns erreichen häufig Anfragen für Produktionsküchen in NRW, daher möchten wir gerne eine Übersicht zusammenstellen. Wer kennt Produktionsküchen, in die sich Start-ups einmieten können? Welche Start-ups sind bereit, ihre Produktionsküche zu teilen? Wir freuen uns über Hinweise.

Acceleratoren Programme

IGNITION ++ Frist: 31. Mai ++ Noch bis zum 31.5. können sich Start-ups mit digitalen Geschäftsmodellen für den Ignition Accelerator des Digihub Düsseldorf bewerben. Wichtig: das Team darf bislang maximal ein Jahr an seiner Idee gearbeitet haben. Das Programm beginnt Anfang Juli und fördert die Teilnehmer drei Monate bis zur Demo Night. Danach erhält das beste Projektteam weitere drei Monate Förderung.

ZEBRA ACCELERATOR ++ Frist: 31. Mai ++Die Regionalwert AG Rheinland und der Rotonda Business Club organisieren gemeinsam ein 100-tägiges Accelerator-Programm für Start-ups, deren Geschäftsmodell sowohl gewinnorientiert als auch nachhaltig und sinnstiftend ist. Diese sogenannten „Zebra-Unternehmen“ sind das Gegenmodell zum viel zitierten Unicorn.

Gesucht werden bis zum 30. Mai Unternehmer aus den Bereichen Food und Landwirtschaft, denen die Produktqualität, die Nachhaltigkeit und die Gesellschaftsverträglichkeit des Geschäftsmodells genauso wichtig sind wie Innovation, Wachstum und Effizienz.

Das Accelerator-Programms startet am 16. Juni. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung findest du hier: www.zebrac.de


Wettbewerbe & Ausschreibungen

NEXT LEVEL ++ Frist: 16.06. ++ Auch in 2019 veranstaltet das Cluster Ernährung zusammen mit startinfood den bundesweiten Next Level! Food Start-up Wettbewerb. Bei dem zweistufigen Wettbewerb müssen die Start-ups erst Unterstützer in der Crowd finden, die ihr Produkt/ihre Geschäftsidee finanziell unterstützen. Die drei Start-ups, die die meisten Unterstützer für ihre Kampagne gewinnen konnten, erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro und qualifizierten sich direkt für die zweite Wettbewerbsrunde, in der sie sich dann vor einer Fachjury präsentieren. Mehr Infos auf Food Crowdfunding.

Write A Comment