Kollaboratives Marketing: So geht's

Kunden in den Entwicklungsprozess eines Produktes miteinzubeziehen funktioniert auf verschiedenste Art und Weise sei es Co-Creation oder Crowdfunding. Das wichtigste dabei ist, dass der Kunde ermutigt wird, am Leben der Marke teilzuhaben und ein Produkt zu kreieren, das auf seine Bedürfnisse abgestimmt ist.
Hier gibt‘s das Erfolgsrezept für kundenorientiertes Marketing!

 1. Die Perspektive des Kunden einnehmen
Um nachvollziehen zu können, was der Kunde will, muss man sich in seine Lage hineinversetzen. Man muss sich fragen, welche Erwartungen er an ein Produkt hat, seine Werte und Ansichten verstehen. Auf diese Weise kann man ihn dann an bestimmten Prozessen teilhaben lassen.

2. Sammle Ideen deiner Kunden
Natürlich kann man seine Kunden in erster Linie gut einschätzen und sich schon ein Bild davon machen, was ihre Präferenzen sind. Doch frage sie aktiv, was sie sehen und haben wollen; was ist ihnen wichtig? Sammle die Ideen und wähle diejenigen aus, die du interessant findest und die sich am besten mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung verbinden lassen.

3. Sei kritisch und bestimmt
Es kann nicht jeder Wunsch deiner Kunden berücksichtigt werden, daher sollte jede Idee und jeder Wunsch kritisch hinterfragt werden. Macht es Sinn, diesem bestimmten Wunsch nachzugehen? Gibt es vielleicht eine bessere Idee, die von jemand anderem vorgeschlagen wurde? Wäge ab.

4. Wähle den perfekten Kanal
Du kennst deine Kunden, du kennst deine Zielgruppe. Um deine Kunden gezielt in Prozesse einzubinden, musst du sie erreichen. Das funktioniert über den richtigen Kanal. Dazu musst du erörtern, wo du sie am besten erreichen kannst und über diesen Kanal aktiv und regelmäßig mit ihnen in Verbindung treten.

 5. Bringe Zeit mit

Den Kunden miteinzubeziehen ist keine Sache, die mal eben so gemacht werden kann – der Weg ist lang und es braucht seine Zeit. Diese Zeit musst du mitbringen, denn nur so kann am Ende ein Produkt entstehen, was deine Kunden zufrieden macht und auf alle ihre Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt ist. 

Ist all dies getan, steht einer erfolgreichen Kollaboration zwischen deiner Marke und Konsumenten nichts mehr im Wege! Viel Erfolg und frohes Schaffen! 

Geschrieben von

Lea Sustersic

Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW