IGW: Viele spannende Events unserer Partner

Bereits im Januar finden einige spannende Events unserer Partner statt.
Unter anderem die Startup-Days 2023 –  Sie finden im Rahmen der Internationalen Grünen Woche (IGW) statt. Noch könnt ihr euch bewerben, beim Pitchwettbewerb dabei zu sein! Dort pitchen Start-ups aus den Bereichen Agtech und Foodtech ihre Geschäftsidee vor einer Fachjury. Die Pitches finden am 24. und 25. Januar 2023 statt. Gesucht werden Start-ups, die sich gerade noch in der Gründungsphase befinden, sowie junge Unternehmen, die bereits ein skalierbares und marktreifes Produkt präsentieren können. Auf den Startup-Days erhalten sie Zugang zu wichtigen Entscheider:innen aus der gesamten Wertschöpfungskette der Agro-Food-Branche. Zudem erwarten das beste Start-up persönliche Coachings im Wert von bis zu 1000€, sowie ein umfangreiches Paket von Präsentationsmöglichkeiten auf der IGW 2024, wo Start-ups von einer großen Reichweite profitieren können. Die Bewerbungsfrist für die Startup Days 2023 endet am 05.12. Hier gibt es mehr Infos zum Bewerbungsverfahren.
Neben den Pitches gibt es an jedem der beiden Tage jeweils zwei "Spotlight & Talkrunden" à 60 Minuten zu verschiedenen Themen:
  • „Hinfallen – Krönchen richten – weitermachen!": Mehr als 80% der Startups scheitern in ihren ersten drei Jahren. Doch gleichzeitig hält sich die kritische Haltung zum Scheitern hartnäckig. Sätze wie „Scheitern ist nicht das Gegenteil von Erfolg. Es ist ein Teil davon“ grenzen sich ab von Aussagen wie „Scheitern ist keine Option“. Doch was ist am Ende wahr? Und wie gehen Startups damit um?
  • „Gesunde Ernährung ist Ernährung, die gesund hält?!": Gesundes Essen ist Genuss – und eine ausgewogene Ernährung ist das beste Rezept für eine gute Gesundheit. Oder? Pro und Contra Diskussionen um vegan, vegetarisch, flexitarisch, Ovo-Lacto-Vegetarier und diverse Diäten, fluten die Medien. Gilt noch der Satz „gesund ist, was schmeckt“, oder woran können wir uns orientieren?
  • „Startups, vernetzt euch!“ – als Speakerin tritt hier unsere Co-Gründerin Lee Greene auf. Das Startup-Ökosystem ist groß und trotzdem fühlen sich viele Gründer:innen erst einmal auf sich allein gestellt. Besonders am Anfang stehen sie vor unzähligen neuen Aufgaben, unvorhersehbaren Fragen oder gar einer neuen Branche. Wo trifft man nun Gleichgesinnte, Unterstützer:innen und Fachexpertinnen und -Experten? Können Netzwerke auffangen? Ermöglichen sie ein voneinander lernen und im besten Fall: Stehen sie gemeinsam für eine Sache ein, oder dienen gar als Business Beschleuniger? Wir schauen einmal genauer hin. Gemeinsam. 
  • „Work-Life-Balance: alles Gold was glänzt?“: Kicker, Obstkorb, kostenfreie Massagen und Sportangebote. Flexible Arbeitszeiten, keine Überstunden und Hierarchien. Alles Bilder, die mit dem Begriff Work-Life-Balance und vielleicht sogar mit New Work in Verbindung gebracht werden. Was ist dran, an der lässig-gemütlichen Atmosphäre? Ist der Goldstatus angebracht?
Zeit | Dienstag, 24.01.2023 - Tag 1 | Mittwoch, 25.01.2023 - Tag 2
11 | Eröffnung/Einstimmung/Überblick/Rückblick | Blitzlichter Tag 1/ Musik/ Animation; Netzwerk
12 | Scheitern:
- Christian Dieckmann, Nutrition Solutions
- Marie Ammann, EIT Food
- Dominik Ewal, GAFS | Netzwerk:
- Lee Greene, Foodhub NRW
- Dr. Roland Kirchhoff, BAND
- Norbert Lemken
- Mark Leinemann, crowdfoods
Optional: Pitches Gruppe B
13 | Pause (30-45 Min) | Optional: Pitches Gruppe B;
Pause (30-45 Min)
14 | Pitches Gruppe A (à 10) | Work-Life-Balance:
- Tobias Kremkau
- Ralf Lenge, John Deere
- Benjamin Hologa, Marktkost
- Gerald Dohme, DBV
15 | Gesunde Ernährung:
- Dr. Andrea Lambeck, VDOE
- Tobias Gross
- Dr. Christine Chemnitz, Agora Agrar | Work-Life-Balance
16 | Gesunde Ernährung | Jury-Interviews
17 | Cool down/ Ausklang | Siegerehrung

|
| Abschluss

Ein weiteres spannendes Event wird veranstaltet von unserem Partner Innospace, DLR, ESA und BLE: Raumfahrtlösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft. Der Space2Agriculture stellt sich der Frage wie der Agrar- und Ernährungssektor von der Nutzung von Raumfahrtdaten, satellitenbasierter Konnektivität und neuen Technologien profitieren kann, um nachhaltiger und resilienter zu werden. Ziel der Veranstaltung ist es, ein gemeinsames Verständnis für die wichtigsten Herausforderungen zu erreichen und den Dialog zwischen den Akteuren anzuregen, um eine zukunftsweisende Roadmap zu entwickeln. Auf dem Event werden Vorträge und Podiumsdiskussionen gehalten. Die Veranstaltung wird  am 25.01. in der "Wartehalle" der IGW ausgetragen. 

Ebenfalls am 25.01, sowie 26.01.: Das 16. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung unter dem Motto „Land.Kann.Klima – Klimaschutz und Klimaanpassung in ländlichen Regionen“. Das Zukunftsforum bietet den Akteuren der Ländlichen Entwicklung die Möglichkeit sich an Austausch, Diskussion und Wissenstransfer zu beteiligen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Die Themen in den 32 Fachforen reichen von der Energiewende, über neue Wertschöpfung durch Klimaschutz, bis hin zur digitalen Unterstützung für die Klimaanpassung u.v.m. 
14:00 - 15:30 Uhr:
Land.Klima.Entwicklung.Wandel (Fachforum Block 1, Nummer 5):
Veranstalter: Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung (Arge Landentwicklung) in Kooperation mit der Deutschen Landeskulturgesellschaft (DLKG) 
16:15 - 17:45 Uhr
Mehrgewinnstrategien im Klimaschutz (Fachforum Block 2, Nummer 16)
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft der Akademien Ländlicher Raum (Arge Ländlicher Raum) in Kooperation mit dem Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum e.V.
Die Veranstaltung findet im CityCube Berlin statt und beginnt um 12:30 Uhr. Sie findet zum ersten Mal in hybrider Form statt. 

Im Forum Moderne Landwirtschaft finden vom 20.-29. Januar spannende Talks rund um landwirtschaftliche Innovationsthemen auf der IGW statt. Das Forum Moderne Landwirtschaft ist ein Netzwerk, das Landwirte und Gesellschaft zum Dialog zusammenbringt, unter anderem auf der IGW, aber auch mit seinem Kuh- oder SchweineMobil auf verschiedenen Marktplätzen. Das Forum will die moderne Landwirtschaft sichtbarer machen. Im Talk am 20.01. von 14:00 - 14:30 Uhr: "Innovative Ideen: Sie verändern Landwirtschaft und Agribusiness nachhaltig" spricht unter anderem Nikola Steinbock, Sprecherin des Vorstands Landwirtschaftliche Rentenbank. Ein weiterer Talk, der einen Tag später stattfindet, lautet: "Gamechanger Klimawandel? Herausforderungen und Lösungen in der Landwirtschaft". Alle Talks im Rahmen des Forums auf der IGW finden Sie hier


Photo Credits to Canva.

Geschrieben von

Leonie Kellers

Kommentare

Logge dich ein, um den Artikel zu kommentieren
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW