Mushroom Coffee – wir züchten funktionelle Pilze in deutschen Wäldern

Hast du schon mal Mushroom Coffee probiert? Also richtigen Kaffee mit Pilzen? Wir sprechen nicht von Champignons aus dem Supermarkt, sondern von funktionellen Pilzen, wie beispielsweise der Cordyceps. Dieser Pilz wächst im Himalaya und sieht aus wie eine Raupe. Das Besondere am Cordyceps: Er ist in der Lage, dich mit mehr Sauerstoff zu versorgen und wird daher seit Jahrtausenden für die natürliche Leistungssteigerung oder als natürlicher Workout Booster angewendet. Das ist nur einer von vielen Pilzen, die eine leistungssteigernde Wirkung haben können. Aber wie kommt man darauf, solche Pilze im Kaffee zu trinken? Fangen wir mal ganz von vorne an: Hi ich bin Jana von Lykaia, einem Food Startup aus Lippstadt, welches ich im Jahr 2020 zusammen mit meinem Mitgründer Robin gegründet habe.


Bevor wir angefangen haben, Pilze in unsere Getränke zu mischen, begann die Gründungsgeschichte bei meinen Fitness Wettkämpfen. Weil ich eine Autoimmunerkrankung (Hashimoto) habe, war es für mich wichtig, meine sportlichen Ziele so gesund wie möglich zu erreichen. Das hieß für mich, auf sämtliche künstliche Booster, Proteinpulver und Lebensmittel mit Zusatzstoffen oder (künstlichen) Süßstoffen zu verzichten. Wenn man sich den aktuellen Markt anschaut, sieht man schnell: da bleibt nicht mehr viel übrig.
Ich suchte stattdessen nach natürlichen Alternativen, die mir dabei helfen sollten, meinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen, meinen Schlaf zu verbessern und meine sportlichen Ziele zu erreichen. Zuerst wurde ich in Finnland fündig. Ziemlich tief im Norden, wo die Landschaft mit weißen Birken Wäldern bedeckt ist und die Winter lang und rau sein können. Genau an diesen Orten wächst der Chaga, ein Baumpilz, der seine wertvollen Inhaltsstoffe direkt aus der Birke zieht. Wie der aussieht, das siehst du im Headerbild. Im 2. Weltkrieg trank man Chaga als natürlichen Kaffeeersatz, denn er hat von Natur aus belebende und stärkende Eigenschaften. In Skandinavien wurde er außerdem über Jahrtausende als Allheilmittel angewendet

Jeder Pilz hat spezielle Eigenschaften und Nutzen

Für Robin und mich war klar, dass wir die gesundheitlichen Vorteile von Chaga auch in Deutschland bekannt machen wollen. Somit nahmen wir 2021 das Chaga Elixier mit in das Lykaia Produkt Sortiment auf. Chaga ist das Antioxidantien reichste Lebensmittel der Welt ist, (Beispiel: Ein Teelöffel pulverisierter Chaga Pilz enthält die gleiche Menge an Antioxidantien wie 600 Heidelbeeren) und dient somit auch als natürlicher und koffeinfreier Ersatz für Kaffee. Damit ist Chaga eine ideale Alternative für all diejenigen, die empfindlich auf Koffein reagieren. Wie zum Beispiel ich selbst durch meine Hashimoto Erkrankung.

Inzwischen haben wir nicht nur Chaga im Sortiment, sondern auch einen Kaffee mit Cordyceps und Lion's Mane, der auf natürliche Weise die Konzentration steigert. Für Abends haben wir den Waldkakao entwickelt. Er enthält ein Extrakt aus der Ashwagandha Wurzel und den Reishi Pilz, die beide eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf den Körper haben.

Lieferketten internalisieren mit eigener Pilzzucht in deutschen Wäldern

Die meisten dieser Pilze kommen aus ökologischem Anbau aus Finnland. Warum? Finnland ist nicht allzu weit entfernt, wodurch wir die Transportwege kurz halten können und auch den ökologischen Anbau im Wald befürworten wir. Durch den längeren Verbleib von mehr Totholz im Wald fördert der Pilzanbau die Biodiversität im Wald, schenkt neue Lebensräume und wirkt zudem klimaregulierend. Genau aus diesem Grund haben wir uns gefragt, ob dieses Konzept nicht auch deutsche Wälder jede Menge Vorteile bringen würde?

 
Der Gedanke von einer eigenen Zucht inklusive der Vorteile für den Wald war für uns so verlockend, dass wir uns im Frühjahr 2023 mit Experten und Waldbesitzern zusammengesetzt haben, um den ersten Schritt zu machen. Am 23. Mai 2023 haben wir den ersten Standort mit Pilzsporen (verschiedener funktioneller Pilzarten) beimpft. Diese wurden in Totholz eingebracht, welches dann für 1 bis 1,5 Jahre im Wald gelagert wird. Wenn einmal alles gut geplant und beimpft ist, muss man im Prinzip nichts weiter tun, als den Pilzen beim Wachsen zuzusehen. 

Zuerst wächst die Wurzel des Pilzes - das sogenannte Myzel - durch den gesamten Baumstamm das irgendwann den Fruchtkörper bildet. Der Fruchtkörper ist das, was wir vom Pilz sehen und was wir i.d.R. meinen, wenn wir von einem „Pilz“ sprechen. Wir sind super gespannt, was unsere erste Beimpfung ergibt, ob wir im Sommer 2024 schon erste Pilze - aus den Wäldern von NRW, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen - für Lykaia ernten können. Wenn du unsere Story weiterverfolgen möchtest, schau in unserem Blog vorbei oder abonniere unseren kostenlosen Newsletter.


Unsere aktuellen Pilzprodukte und deren speziellen Vorteile und Wirkung auf deinen Körper findest du bei uns im Shop. Aktuell kommen unsere Pilze noch aus Finnland, aus einer ökologischen Zucht direkt in finnischen Wäldern und wir finden, das spürt man auch!
 
 

Geschrieben von

Jana Baltscheit

Kommentare

  • Profilbild von M. Lee Greene

    M. Lee

    vor 9 Monaten

    super spannend. Viel Erfolg!
Logge dich ein, um den Artikel zu kommentieren
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

© 2020 Foodhub NRW