Wie Unternehmen und das Klima gewinnen

Der EU Green Deal fordert Klimaschutz. Besonders in der Land- und Ernährungswirtschaft gibt es bereits viele Aktionsfelder, um durch Innovationen die Klimaziele zu erreichen:
  • Nachhaltige Verpackungsalternativen, die Tonnen von (Plastik-)Müll und CO2-Emmissionen einsparen,
  • Innovationen gegen Lebensmittelverschwendung in den verschiedensten Stationen der Wertschöpfungskette, beginnend mit der Landwirtschaft, endend beim Verbraucher.
  • Etablierung einer Kreislaufwirtschaft, um Ressourcen besser zu nutzen
  • technische bzw. organisatorische Optimierung der Produktionsprozesse, die zur Reduzierung bzw. Vermeidung von Treibhausgasemissionen führt.
  • Die Entwicklung nachhaltiger und alternativer Proteinquellen, die einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der zukünftigen Proteinversorgung darstellen. Denn im Vergleich zu pflanzlichen Lebensmitteln hinterlassen tierische Produkte einen viel größeren ökologischen Fußabdruck. Grund: Die Tierzucht benötigt mehr Fläche, Wasser, Energie und Futter, das wiederum gepflanzt werden muss.

Um KMUs bei der Optimierung des Energieeinsatz in der Produktion zu unterstützen, organisiert der Bundesverband der Lebensmittelindustrie (BVE) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) regelmäßig Seminare und Fortbildungen im Rahmen seiner Klimaschutzkampagne.
Zwei dieser Seminare finden am 21. und 22. April online statt:

Online-Seminar „Effiziente Prozesskälte“ - Teil 2 
Prozessinnovationen sind zum Erreichen der Klimaziele ein schnellerer Hebel, daher findet am Donnerstag, den 22. April 2021 von 10:00 - 11:30 Uhr das kostenlose Online-Seminar „Effiziente Prozesskälte“ Teil 2 statt.
 
In diesem Online-Seminar wird der Fokus auf die peripheren Systeme der Kälteerzeugung, die Kälteverteilung und die Systematik bei der Systemoptimierung gelegt. Prozesskälte ist eine der wichtigsten Energiequellen in der Ernährungswirtschaft, da viele Lebensmittel, Rohstoffe und Räume gekühlt werden müssen. Durch die Optimierung des Kühlsystems werden nicht nur die CO2-Emmissionen minimiert, sondern auch Kosten gespart.
 
Das Online-Seminar ist in zwei Teile aufgeteilt. In diesem zweiten Teil steht das systematische Vorgehen im Fokus, welches mit Beispielen hinterlegt wird.
Durch das Seminar führt Sylvia Jacobi, Senior Consultant bei der ÖKOTEC Energiemanagement GmbH. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Vor-Ort-Beratung von Industrieunternehmen.

Online-Seminar „Klimaschutz- und Energieeffizienz-Netzwerk in der Ernährungsindustrie“
Außerdem finden regelmäßig Netzwerktreffen statt, in denen sich die beteiligten Unternehmen im Bereich Energieeffizienz, CO2-Emissonsmanagement und Klimaschutz austauschen.
Ziel ist es, dass jedes beteiligte Unternehmen zukünftig seine Energieeffizienz steigert und seine Energiekosten sowie Kohlendioxidemissionen erheblich senkt.
 
Ein weiteres Netzwerktreffen im Rahmen der BVE-Klimaschutzkampagne findet am Mittwoch, den 21. April 2021 von 14:00 - 14:30 Uhr beziehungsweise alternativ am Mittwoch, den 21. April 2021 von 16:30 - 17:00 Uhr statt.
 
Prof. Jörg Meyer (EnerSuMa) führt durch das Seminar. Neben der Vorstellung von Inhalt und Ablauf der geplanten Klimaschutz- und Energieeffizienz-Netzwerke werden außerdem Fragen der Teilnehmenden beantwortet.
 
Über die BVE-Klimaschutzkampagne
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) unterstützt seit 2019 den Bundesverband der Lebensmittelindustrie (BVE) bei der Durchführung von Klimaschutzkampagnen für die Lebensmittelindustrie. Die BVE-Klimaschutzkampagne richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen der Branche. Ziel ist es, möglichst viele Entscheidungsträger anzulocken und das Unternehmen für die Notwendigkeit von Klimaschutzmaßnahmen zu sensibilisieren und bekannt zu machen.
Durch Optimierung können klimaschädliche Emissionen reduziert und gleichzeitig Kosten gespart werden. Dazu werden umfangreiche Schulungs- und Informationsmaßnahmen durchgeführt, wie z.B. Workshops und Online-Seminare. Darüber hinaus zielt die Kampagne darauf ab, die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Verpackungen in der Industrie ökologisch zu optimieren.

Hier gehts zur allen wichtigen Informationen der Kampagne.
Um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine weiteren Termine im Rahmen der BVE-Klimaschutzkampagne zu verpassen, findet ihr hier eine Übersicht über die kommenden Veranstaltungen.
 
Termine:
Online-Seminar „Effiziente Prozesskälte“ Teil 2
Do., 22. April 2021
10:00 - 11:30 CET
 
Online-Seminar „Klimaschutz- und Energieeffizienz-Netzwerk in der Ernährungsindustrie“
Mi., 21. April 2021
14:00 – 14:30 CET oder 16:30 – 17:00 CET

Geschrieben von

Lea Sustersic

Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW