Eine App für mehr Bioökonomie

Als Teil des Strukturwandel im Rheinischen Revier entstehen zur Zeit vielfältige Zukunftsinitiativen für Land- und Ernährungswirtschaft. Eine davon ist das BioökonomieREVIER, eine Modellregion für bioökonomische Konzepte. Neben der Land- und Ernährungswirtschaft, sollen auch Chemie-, Kunststoff- und Papierindustrie sowie die Biotechnologie hier vernetzt werden, um neue biobasierte Geschäftsmodelle zu entwickeln. Dabei handelt es sich explizit nicht um eine Diskussion nur für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik – auch die Bevölkerung soll aktiv mit eingebunden werden.

Um diesen Prozess zu unterstützen hat das BioökonomieREVIER nun eine App lanciert, die alle wichtigen Informationen bereitstellt und direkte Vernetzung von Partnern ermöglicht. Dargestellt als Revierkarte oder wahlweise als Liste können regionale Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Landwirtschaft sowie deren Projekte, Neuigkeiten und Veranstaltungen aufgerufen werden. Mit der Zeit soll eine möglichst vollständige Abdeckung der Bioökonomie-Landschaft im Rheinischen Revier erreicht werden. Interessierte können sich aktiv einbringen und eigene Projekte und Veranstaltungen melden sowie sich als Akteur in der Bioökonomie eintragen lassen.

Die App kann für das Betriebssystem iOS im Apple App Store und für Android bei Google Play unter „BioökonomieREVIER APP“ gefunden und kostenfrei heruntergeladen werden. Sie wird herausgegeben von der Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER Rheinland am Institut für Pflanzenwissenschaften unter Leitung von Prof. Ulrich Schurr.

Foto: Forschungszentrum Jülich/BioökonomieREVIER

Geschrieben von

M. Lee Greene

Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW