27. Woche 2023 - Kurz und Knapp

Aus unserer Community

Verkauf Kesselfreunde +++

03.07.2023
Aus gesundheitlichen Gründen suchen die Kesselfreunde einen Nachfolger für ihre Marke und das B2B Geschäft, im Rahmen dessen das Start-up für Hofläden produziert. Kesselfreunde produziert Vollkonserven ohne Zusatzstoffe in seiner eigenen Produktionsküche. Caterings und eine Feldküche auf dem Bonner Wochenmarkt ergänzen die Konservenproduktion. Die Produktionsküche ist voll eingerichtet zu übernehmen. Sie verfügt über eine unbefristete EU-Zulassung, ist 200 qm2 groß und liegt direkt am Kreuz Leverkusen. Bei Fragen meldet Euch bei Björn Osterwald: b.osterwald@kesselfreunde.de

Aixponics verkauft erste Doraden +++

04.07.2023
Das Aachener Start-up produziert nachhaltig lokalen Fisch, der in einer Salzwasseranlage gezüchtet wird. 

Moolec Science SA produziert Sojabohnen, die wie Schweinefleisch schmecken +++

04.07.2023
Mit Piggy Sooy hat das US-amerikanischen Unternehmen einen beeindruckenden Fortschritt bei der Fleischersatzproduktion erzielt. Der rosa Farbton der Sojabohne sei identisch mit der von Schweinefleisch, sagt das Unternehmen. Jetzt strebt das Unternehmen aus dem Bereich Molekulare Landwirtschaft an, ein Patent für seine Technologie zu anzumelden. Mehr hier.

Förderprogramme in NRW

Jetzt beim Projekt-Call von Land-Innovation-Lausitz bewerben +++ Frist 27.08. +++

06.07.2023
Beim dritten Call des Bündnisses Land-Innovation-Lausitz (LIL) können Projekte ihre Skizzen einreichen mit folgenden Zielstellungen:
- Partizipation/Bürgerbeteiligung: Strukturwandel in der Lausitz, Projekte sollen Bildungsbeteiligung erfassen, durch die das Bewusstsein für innovative Formen der Landnutzung in der Lausitz gestärkt wird.
- Vernetzung mit der Initiative BiökonomieRevier:  Die Initiative Bioökonomie Revier konzipiert in ihren Innovationslaboren die klimaangepasste Landwirtschaft der Zukunft und innovative Wertschöpfungskonzepte für den Strukturwandel im Rheinischen Braunkohlerevier.
- Themenoffene Zielstellungen: müssen einen der folgenden Innovationsbereiche einbeziehen: Boden, Pflanze, Material, Kulturlandschaft, Digitalisierung & Sensorik.

Insgesamt können bis zu vier Projekte mit einer Fördersumme von jeweils ca. 230.000 € gefördert werden. Die Förderung findet im Rahmen des BMBF-Programms "Wandel durch Innovation in der Region" statt. Die Förderlaufzeit beträgt 18 Monate. Mehr hier. 

Acceleratoren & Wettbewerbe

REWE Start-up Lounge: 3. Pitch-Event startet +++ Frist 30.07. +++

03.07.2023
Mit dem Launch der Online-Plattform der Start-up Lounge der REWE Region Süd können sich junge Unternehmer:innen aus dem F&B Bereich registrieren und sich für das nächste online Pitch Event am
13.10.2023 bewerben. Du pitchst vor dem Category Management Team, sowie den Testmärkten der Start-up Lounge. Die Start-up Lounge bietet jungen Gründer:innen die Chance, ihr Produkte in ausgewählten Märkten zu testen. Mehr hier.

Jetzt bei der Seed Innovation Challenge bewerben +++ Frist 23.07. +++

03.07.2023
Start-ups, innovative kleine oder mittlere Unternehmen, Ausgründungen oder Konzerne, die nachhaltige Saatgut produzieren, haben hier die Möglichkeit auf ihre Innovation aufmerksam zu machen. Ihr profitiert von unzähligen potenziellen Vorteilen, die von Folgeprojekten bis hin zu einem schnelleren Marktzugang durch internationale Saatgutproduzenten reichen. Die Seed Innovation Challenge Seed wird vom Agro Innovation Lab gemeinsam mit der RWA Raiffeisen Ware Austria AG veranstaltet. Mehr hier.

Aufruf zur SPRIND Challenge „Circular Biomanufacturing“ +++ Frist 17.09. +++

04.07.2023
In der Challenge stehen 40 Millionen Euro bereit für die Entwicklung neuer biotechnologischer Verfahren zur integrierten Verwertung von Abfallströmen in Produktionsverfahren. Mehr hier.

Jetzt beim RootCamp - A SpinLab Company bewerben +++ Frist 01.08. +++

04.07.2023
Batch #5 startet im Herbst. RootCamp hat in den vergangenen zwei Jahren AgriFood-Tech-Gründer:innen dabei unterstützt, den Grundstein für langfristigen Erfolg zu legen und ihre Unternehmen schneller zu skalieren, indem es ihnen Zugang zu Finanzmitteln, potenziellen Kunden, Partnern, Mentoren und Experten verschafft.
Was Euch erwartet:
 
Bis zu 50 000 € in Form von Zuschüssen und Projektgeldern
Hybridprogramm und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
Bestes Potenzial für Pilotprojekte mit Global Playern

Wer kann sich bewerben?
AgriFood-Tech und Bioeconomy Start-ups
Startups, die ein Programm suchen, um schneller zu skalieren und Zugang zu einem spezialisierten Netzwerk von Mentoren, Investoren und Unternehmenspartnern zu erhalten
Internationale Startups
Unternehmen in der Seed- bis Series-A-Phase. Mehr hier.

Pitche bei der Future Agro Challenge Germany +++ Frist 18.08. +++

04.07.2023
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Alles auf Start:Up! sucht die Andreas Hermes Akademie als Partner der Future Agro Challenge Germany (FAC) mit Unterstützung der Landwirtschaftlichen Rentenbank, Startups für den weltweiten Wettbewerb und damit zündende Geschäftsmodelle im Agri- und Foodbereich. Bewerben können sich Start-ups, die nicht älter als fünf Jahre sind, über ein MVP verfügen, ein skalierbares und international einsetzbares Produkt vorweisen, sowie mindestens eines der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung unterstützen. Die Gewinner reisen zum Global Agripreneur Summit, um dort um den Titel Agripreneur of the year anzutreten. Die Bewerbungsunterlagen sind auf Englisch einzureichen. Mehr hier.

Bewirb dich jetzt beim Growth Alliance Accelerator Programm +++ Frist 17.09. +++

07.07.2023
Der Growth Alliance Accelerator ist ein Angebot für AgriFood Start-ups in der Wachstumsphase, die sich bereits eine etablierte Nutzerbasis erarbeitet haben und auf der Suche nach (weiteren) Finanzmitteln sind. An sieben Terminen bekommt ihr im Rahmen von Input Sessions, Workshops und Trainings mit Expert:innen und Mentor:innen die Insights und Tools vermittelt, die ihr braucht, um euer AgTech-, FoodTech- oder Bioökonomie-Start-up auf die nächste Stufe zu bringen.
Die Growth Alliance ist eine Initiative der Landwirtschaftlichen Rentenbank und des TechQuartiers im Förderauftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.  Mehr hier. 

Events unserer Partner

FoodHyper Bootcamp geht in die 4. Runde +++

03.07.2023
Das FoodHyper Bootcamp findet vom 04. - 06. Oktober statt. Dort erhalten in diesem Jahr Fünf Food(Tech)-Startups die Möglichkeit, richtig durchzustarten. Zum dreitägigen Bootcamp gehören:

• Workshops und Input-Sessions

• Produktentwicklung am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik

• themenspezifischem Austausch mit Experten im 1:1-Format

• Vernetzung ins niedersächsische Food-Ökosystem

• kostenfreier Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung

Bewerbungen sind bis zum 06.08. möglich. Mehr hier.
 
Zudem bietet FoodHyper am 5.+ 6. September 2023 wieder Termine für eine Lebensmittelrechtliche Sprechstunde an.
Grüne Woche 19.01.2024
Die Grüne Woche ist die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Dort präsentieren sich rund 1800 Ausstellende aus 72 Ländern. Zum Bereich Landwirtschaft zählen Trends wie Bio-Lebensmittel und Bio-Energie, aber auch der nachhaltige Anbau von Rohstoffen. Auf der Grünen Woche werden Themenwelten wie "Deutsche Regionen" "World Tour" und "grünerleben" präsentiert. Zudem bietet die Messe weltweite kulinarische Genüssen von Obst und Gemüse bin hin zu Wein und Bier. Auch Tiere dürfen auf dem Event nicht fehlen. Hier finden rund 5000 Tiere ihren Platz, darunter Kühe und Schafe. Zur Grünen Woche gehören zudem mehr als 300 Foren, Seminare und Kongresse. Die Berliner Messe findet im nächsten Jahr zum 89. Mal statt.
Auch dann sind wir wieder mit einem Stand vertreten. 
Das Food Innovation Camp (FIC) 2024 - das sind Expo, Conference, Matchmakings und über 30 Start-up Pitches - startet wieder. Das FIC gilt als Branchentreff der nachhaltigen Food Szene, auf dem Top-Entscheider:innen aus Handel, Gastronomie, Investment und Politik auf bis zu 85 innovative Start-ups treffen. In Talks, Paneldiskussionen oder Workshops zu Themen wie Finanzierung und Patente erfahren die Besucher:innen mehr über innovative Food Themen. Beim Matchmaking haben Start-ups die Chance, per Speed Datings und Einzel-Matchmakings mit den richtigen Gesprächspartner:innen in Kontakt zu treten. Ein weiteres Highlight auf dem FIC: Die Show Kitchen, in der Köch:innen innovative Produkte zubereiten und neue Gerichte kreieren. Veranstaltet wird das FIC von Hamburg Startups, REWE, Handelskammer Hamburg uvm.
Sei dabei, wenn auf der Ideenfutter Expo am 13.9.2023 in Neuss Lösungen für eine nachhaltige, klimaneutrale und resilientere Land- und Ernährungswirtschaft diskutiert werden!

Auf der  Ideenfutter Expo treffen sich zum fünften Mal Macher aus Unternehmen, Landwirtschaft, Start-ups, Wissenschaft und Politik, die neue Lösungen und Technologien entwickeln, um das Food System nachhaltig zu verändern.
Was euch erwartet: 
✅ Impulse von Ausstellern. Sie präsentieren ihre Lösungen zu verschiedenen Themen.

✅ Podiumsdiskussionen 

✅ Runde Tische für Diskussionen

✅ After-Work-Netzwerk-Party mit DJ und kühlen Getränken

https://ideenfutter-expo.de/
VertiFarm 08.10.2024
Bei der  VertiFarm dreht sich alles um Vertical Farming & New Food Systems. Sie ist die einzige Messe, die sich ausschließlich auf diese Food-Bereiche bezieht. Zu den Themenschwerpunkten der VertiFarm gehören unter anderem.
- Controlles Environment Agriculture
- Indoor-Farmen
- New Food Systems
- Pflanzenschutz & Dünger
- sowie Forschung & Bildung u.v.m.

Auf der Messe erwartet euch Networking mit Teilnehmer:innen auf Wirtschaft und technischen Providern, sowie Kontakte mit Top-Entscheider:innen und Einkäufer:innen. Auch in diesem Jahr konnte die VertiFarm wieder die Association for Vertical Farming (AVF) als Partner gewinnen. Sie ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation, für den internationalen Austausch und die rasante Entwicklung der Vertical-Farming-Branche. Die Messe in Dortmund findet zum zweiten Mal statt. 

Für Vereinsmitglieder bieten wir Freitickets an. Bei Interesse meldet euch bei: leonie@foodhub-nrw.de.
interpack 07.05.2026
Auf der interpack trifft sich die globale Verpackungsindustrie. Hier werden Innovationen entlang der Wirtschöpfungskette und Top-Trends präsentiert. Im Fokus stehen dabei Packmittel und Packstoffe, Verpackungsmaschinen und die verwandte Prozesstechnik für die Branchen Food, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter. Auf der interpack werden die Themen der Branche von Nachhaltigkeit bis Digitalisierung diskutiert. 
Anuga 04.10.2025
Als globale Leitmesse deckt die Anuga alle Aspekte der Lebensmittelproduktion ab – von Prozesstechnologie über Abfüll- und Verpackungstechnik bis hin zur Lebensmittelsicherheit, von Packstoffen über Digitalisierung bis hin zur Intralogistik. Auf der Anuga trifft die internationale Branchencommunity zusammen. Hier findet ihr zehn Fachmessen unter einem Dach und profitiert von Kontakte zu relevanten Einkäufer:innen, sowie Entscheider:innen. Hier präsentieren Aussteller:innen Food-Trends und Themen, um einen Überblick über Produktinnovationen zu schaffen. Die Anuga findet alle zwei Jahre statt. 

© Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx
Ziel der Veranstaltung ist es, die thematischen Schnittmengen zwischen den drei INNOspace-Netzwerken - INNOspace motion, INNOspace agriculture und INNOspace health - zu nutzen, um weitere Synergien zu ermöglichen und branchenübergreifende Innovationen und Projekte anzubahnen. Es wird hochrangige Keynotes, Workshops zur Projektgenerierung und ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken geben.
Das erste regionale EIT Food Central Event bringt über 150 Leute aus dem Agrar- und Lebensmittelbereich zusammenzubringen und uns über die neusten Trends in der Lebensmittelindustrie auszutauschen. 
 
Freu dich bei Next Bite auf:  
  • ausgewählte Gäste und Agrifood Expert:innen 
  • Kontakte zu den führenden Industrieunternehmen, Forschungsinstituten und Startups aus der DACH-Region und Holland  
  • Direktes Kennenlernen der frisch auserwählten EIT Food Startups aus unseren neuesten Kohorten 
  • Einblicke in die neusten AgriFood Trends - von regional bis global 
  • Handfeste EIT Food Aktivitäten, Projekte und Formate zum Kennenlernen, mitmachen und weitergeben  
  • Inspiration ohne Ende, guten Kaffee und regionale Verkostung!  
Das FoodHyper Bootcamp geht im Herbst bereits in die vierte Runde! Fünf Food(Tech)-Startups erhalten in nur drei Tagen die Möglichkeit, richtig durchzustarten. Zum dreitägigen Bootcamp gehören:

• Workshops und Input-Sessions

• Produktentwicklung am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik

• themenspezifischem Austausch mit Experten im 1:1-Format

• Vernetzung ins niedersächsische Food-Ökosystem

• kostenfreier Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung

Bewerbungen sind bis zum 06.08. möglich.
 
Zudem bietet FoodHyper am 5.+ 6. September 2023 wieder Termine für eine Lebensmittelrechtliche Sprechstunde an.
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

© 2020 Foodhub NRW