39. Woche 2023 - Kurz und Knapp

Aus unserer Community

foodforecast mit eigenem Podcast +++

02.10.2023
 Unser Mitglied foodforecast hat seinen neuen Food Waste Podcast „Teller statt Tonne“ gestartet. Jeden Monat wird eine Person eingeladen, die eine innovative Idee entwickelt hat, um die Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. So lernen wir gemeinsam spannende Lösungsansätze und inspirierende Menschen kennen, die sich mit dem Thema Food -Waste-Bekämpfung auseinandersetzen. Hier geht's zum Podcast auf Spotify. 

Trendbeobachtungen

Mondelez löst zwei Marken auf +++

26.09.2023
Mit Dirt Kitchen und CaPao hat Mondelez zwei Marken, die von seinem Venture Capital Snack-Futures gegründet wurden, eingestellt. Die Entscheidung, die Produktion der Snacks von Dirt Kitchen und CaPao einzustellen, erfolgte, weil SnackFutures seinen Fokus auf Investitionen von bereits etablierten Start-ups legen möchte. Dirt Kitchen stellte Trockenobst- und Gemüsesnacks her, während CaPao recycelte Kakofrüchte mit Hafer und gepuffter Quinoa als Snacks kombinierte. Mehr hier.

SavorEats und Sodexo bringen den ersten pflanzenbasierten Roboterkoch auf den Markt +++

26.09.2023
Das US-Lebensmitteltechnologieunternehmen SavorEat arbeitet mit dem Foodservice-Unternehen Sodexo zusammen, um SavorEats Robot Chef auf den Markt zu bringen. Der Robot Chef bietet Restaurants einen zusammenhängenden Produktionsprozess, der unter anderem Abfall reduziert und Mahlzeiten auf pflanzlicher Basis zubereitet. Die Gäste können sogar die Zusammensetzung von Proteinen und Fetten individuell anpassen. Der Roboter basiert auf KI und maschinellem Lernen. Zunächst wird Robot Chef für die Mensen der Universitäten in Colorado und Denver zur Verfügung stehen. Mehr hier.

VC-Dealgröße in der Lebensmitteltechnologie sinkt +++

26.09.2023
Der Rückgang auf drei Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2023, ein Rückgang von 12,4% gegenüber 2022, ist der erste seit sieben Jahren. Trotz des Rückgangs stieg die Anzahl der Investitionen im zweiten Quartal auf 268 Deals, was einer Steigerung von 13,1% gegenüber dem Vorquartal entspricht. Der Anstieg der Deals könnte auf eine Rückkehr von Investitionen nach der Schließung der Silicon Valley Bank im März zurückzuführen sein. Mehr hier.

Acceleratoren & Wettbewerbe

Zugang zu 17,5 Mio. € EU-Fördermitteln für Tech-Unternehmer:innen

26.09.2023
An dem EIC-Accelerator können Start-ups oder KMUs mit einer innovativen Technologie aus NRW teilnehmen. Zudem muss zum Gründungsteam eine Frau gehören bzw. eine Führungsposition wird durch ein weibliches Teammitglied ausgeübt. Durch den Accelerator erhaltet Ihr die Chance, bis zu 2,5 Mio. € Zuschuss und 15 Mio. € Kapitalbeteiligung von der EU zu erhalten. Bei Fragen zum Accelerator, wendet Euch an Marcus Collier-Wright (mc@zenit.de) von unserem Mitglied ZENIT. ZENIT bietet Euch eine Beratung für den Zugang zu Europas führendem Finanzprogramm und hilft Euch bei der Einbindung in das Enterprise Europe Network. Mehr hier.

Bewirb dich jetzt beim ImpAct Accelerator +++ Frist 16.10 +++

02.10.2023
Mach mit beim ImpactHubBerlin's ImpAct Accelerator - Sustainable Packaging Track and Scale Your Startup! Ein 6-wöchiges Hybridprogramm, das im November beginnt und sich an Start-ups richtet, die sich für nachhaltige Verpackungen begeistern. 🚀

🎁 Hier sind deine Vorteile:
Geeignet für Start-ups, die an Verpackungsalternativen einschließlich bio-positiver Materialien arbeiten 
Geeignet für Start-ups mit getesteten Produkten, die einen ersten Wendepunkt (Investition, Kunde, IP) in Deutschland erreicht haben
Matchmaking mit Miele und anderen Unternehmen mit fortgeschrittenen Pilotgesprächen, um Ihren Markt zu testen und Ihr Angebot zu skalieren & Zugang zu einer globalen Gemeinschaft von IHB mit 25.000 Mitgliedern
Kein Eigenkapital, Entschädigung von bis zu 800 € für Reise und Unterkunft
Ab November eine 6-wöchige virtuelle und persönliche Gelegenheit in Berlin mit einer Mitgliedschaft im Impact Hub Berlin
Maßgeschneidertes Programm und Networking mit branchenspezifischen Mentoren, um Ihr Netzwerk zu erweitern.

Der ImpAct Accelerator von Impact Hub Berlin wird im Rahmen des Programms ConnACT with Impact durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Mehr hier.

Events unserer Partner

Grüne Woche 19.01.2024
Die Grüne Woche ist die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Dort präsentieren sich rund 1800 Ausstellende aus 72 Ländern. Zum Bereich Landwirtschaft zählen Trends wie Bio-Lebensmittel und Bio-Energie, aber auch der nachhaltige Anbau von Rohstoffen. Auf der Grünen Woche werden Themenwelten wie "Deutsche Regionen" "World Tour" und "grünerleben" präsentiert. Zudem bietet die Messe weltweite kulinarische Genüssen von Obst und Gemüse bin hin zu Wein und Bier. Auch Tiere dürfen auf dem Event nicht fehlen. Hier finden rund 5000 Tiere ihren Platz, darunter Kühe und Schafe. Zur Grünen Woche gehören zudem mehr als 300 Foren, Seminare und Kongresse. Die Berliner Messe findet im nächsten Jahr zum 89. Mal statt.
Auch dann sind wir wieder mit einem Stand vertreten. 
Das Food Innovation Camp (FIC) 2024 - das sind Expo, Conference, Matchmakings und über 30 Start-up Pitches - startet wieder. Das FIC gilt als Branchentreff der nachhaltigen Food Szene, auf dem Top-Entscheider:innen aus Handel, Gastronomie, Investment und Politik auf bis zu 85 innovative Start-ups treffen. In Talks, Paneldiskussionen oder Workshops zu Themen wie Finanzierung und Patente erfahren die Besucher:innen mehr über innovative Food Themen. Beim Matchmaking haben Start-ups die Chance, per Speed Datings und Einzel-Matchmakings mit den richtigen Gesprächspartner:innen in Kontakt zu treten. Ein weiteres Highlight auf dem FIC: Die Show Kitchen, in der Köch:innen innovative Produkte zubereiten und neue Gerichte kreieren. Veranstaltet wird das FIC von Hamburg Startups, REWE, Handelskammer Hamburg uvm.
VertiFarm 08.10.2024
Bei der  VertiFarm dreht sich alles um Vertical Farming & New Food Systems. Sie ist die einzige Messe, die sich ausschließlich auf diese Food-Bereiche bezieht. Zu den Themenschwerpunkten der VertiFarm gehören unter anderem.
- Controlles Environment Agriculture
- Indoor-Farmen
- New Food Systems
- Pflanzenschutz & Dünger
- sowie Forschung & Bildung u.v.m.

Auf der Messe erwartet euch Networking mit Teilnehmer:innen auf Wirtschaft und technischen Providern, sowie Kontakte mit Top-Entscheider:innen und Einkäufer:innen. Auch in diesem Jahr konnte die VertiFarm wieder die Association for Vertical Farming (AVF) als Partner gewinnen. Sie ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation, für den internationalen Austausch und die rasante Entwicklung der Vertical-Farming-Branche. Die Messe in Dortmund findet zum zweiten Mal statt. 

Für Vereinsmitglieder bieten wir Freitickets an. Bei Interesse meldet euch bei: leonie@foodhub-nrw.de.
interpack 07.05.2026
Auf der interpack trifft sich die globale Verpackungsindustrie. Hier werden Innovationen entlang der Wirtschöpfungskette und Top-Trends präsentiert. Im Fokus stehen dabei Packmittel und Packstoffe, Verpackungsmaschinen und die verwandte Prozesstechnik für die Branchen Food, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter. Auf der interpack werden die Themen der Branche von Nachhaltigkeit bis Digitalisierung diskutiert. 
Anuga 04.10.2025
Als globale Leitmesse deckt die Anuga alle Aspekte der Lebensmittelproduktion ab – von Prozesstechnologie über Abfüll- und Verpackungstechnik bis hin zur Lebensmittelsicherheit, von Packstoffen über Digitalisierung bis hin zur Intralogistik. Auf der Anuga trifft die internationale Branchencommunity zusammen. Hier findet ihr zehn Fachmessen unter einem Dach und profitiert von Kontakte zu relevanten Einkäufer:innen, sowie Entscheider:innen. Hier präsentieren Aussteller:innen Food-Trends und Themen, um einen Überblick über Produktinnovationen zu schaffen. Die Anuga findet alle zwei Jahre statt. 

© Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx
Ziel der Veranstaltung ist es, die thematischen Schnittmengen zwischen den drei INNOspace-Netzwerken - INNOspace motion, INNOspace agriculture und INNOspace health - zu nutzen, um weitere Synergien zu ermöglichen und branchenübergreifende Innovationen und Projekte anzubahnen. Es wird hochrangige Keynotes, Workshops zur Projektgenerierung und ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken geben.
Das FoodHyper Bootcamp geht im Herbst bereits in die vierte Runde! Fünf Food(Tech)-Startups erhalten in nur drei Tagen die Möglichkeit, richtig durchzustarten. Zum dreitägigen Bootcamp gehören:

• Workshops und Input-Sessions

• Produktentwicklung am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik

• themenspezifischem Austausch mit Experten im 1:1-Format

• Vernetzung ins niedersächsische Food-Ökosystem

• kostenfreier Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung

Bewerbungen sind bis zum 06.08. möglich.
 
Zudem bietet FoodHyper am 5.+ 6. September 2023 wieder Termine für eine Lebensmittelrechtliche Sprechstunde an.
Auf der Foodstartup Konferenz erwartet Dich Neues aus dem Food Startup Inkubator an der Hochschule Weihenstephan, sowie Einblicke in neue Food-Trends, Best Practice und Erfolgsgeschichten von Food-Start-ups, sowie Ausstellungsmöglichkeiten. 
Beim FoodNextGen Pitch erhalten acht Food-Start-ups die Chance, sich den Fragen der Jury und des Publikums zu stellen. Beim Networking und an Roundtables könnt ihr zusätzlich wertvolle Kontakte knüpfen. 
Vom 07.-11.10 findet in Köln die diesjährige Anuga statt. Die Grande Dame der Food Messen schafft es nach wie vor weltweit Aussteller und Besucher nach Köln zu bringen, und als größte Leitmesse der Welt die Branche zusammenzubringen. Aus diesem Grund wollen wir mit dem ganzen Food Startup-Ökosystem ein Meetup am 08.10 abends organisieren, auf dem sowohl Startups, Innovatoren, VCs als auch andere Akteure aus dem Ökosystem miteinander anstoßen können und ihr Netzwerk erweitern können. Wir freuen uns, diesen Event gemeinsam auszurichten mit

Zintinus
BalPro
Crowdfoods
Edible Planet Ventures
EIT Food
Food Campus Berlin
Food Service Innovation Lab
German Agri Food Society
Innovation Campus Food
Kitchentown
ProVeg

Ihr braucht ein ANUGA Ticket, da das Meet-up auf dem Messegelände stattfindet, aber kein eigenes Ticket für die Veranstaltung. 
Registriert euch aber gerne auf dem LinkedIn-Event, so dass ihr euch auch vorab vernetzen könnt mit den anderen Teilnehmern!
Die innovate!convention geht in die nächste Runde! Am 23. November wird das Alando Palais in Osnabrück zum Ort des Geschehens unter dem Motto "Shaping a sustainable Future for Agrifood". Hier treffen sich Innovatoren, Visionäre und Möglichmacher, um gemeinsam die Weichen für eine nachhaltige Zukunft in der Agrar- und Lebensmittelbranche zu stellen.
Erwartet geballtes Wissen aus der Welt der Startups und Unternehmen. Neue Projekte, fesselnde Ideen und Innovationen in der AgriFood-Szene stehen bereit und bieten gleichzeitig reichlich Gelegenheit zum Netzwerken.
Das erwartet euch: 
• Spannende Bühnenprogramme auf 2 Stages
• Verleihung des German Agri- oder German Food-Startups des Jahres.
• Entspannte Networking Lounge
• Kulinarische Köstlichkeiten und Getränke inklusive
• Aftershow-Party
Wir bringen als Foodhub NRW das auf der Ideenfutter Expo erprobte und beliebte Format runder Tisch auf die innovate!convention mit unserem Austausch "Quo Vadis, Indoor Farming".
Und das Beste daran? Jeder ist bei diesem Event willkommen! Egal, ob du ein Startup gegründet hast, im Geschäftsumfeld unterwegs bist oder einfach privat großes Interesse an diesem Thema hast. Sei dabei und gestalte die Zukunft! Mit diesem Code "FOODHUB-NRW-NETWORK25" spart Ihr 25% auf die Tickets. Für Vereinsmitglieder haben wir einen 50% Discount, schreibt uns dafür unter: leonie@foodhub-nrw.de 
Im Erfahrungsaustausch mit Experten und Best Practice Beispielen steht das praxisorientierte Risikomanagement in der Gemeinschaftsgastronomie im Vorderrund. Es wird darum gehen, wie mögliche Krisen langfristig abgeschätzt und mit einer entsprechenden Planung verhindert werden können. Zudem werden alternative und flexible Verpflegungs- und Verteilungsmöglichkeiten diskutiert. Um die Praxis  nicht zu vernachlässigen, wird das apetito Havariekonzept mit dem Küchentourer live vorgestellt, mit dem der Ausfall einer Küche schnell und einfach überbrückt werden kann. 
Auf der Veranstaltung geht es unter anderem um folgende Schwerpunktthemen:
  • Vorsorge 
  • gesetzliche Verpflichtung
  • Risikobegrenzung
  • Verpflegungssicherung für Schutzbedürftige
  • alternative Lösungen und Chancen
Die Veranstaltung wird von Erfa Food Service organsiert. Mehr hier.
Bei der eintägigen Veranstaltung geht es um grenz- und sektorübergreifendem Pitching, Matchmaking und Networking mit dem Ziel, die Industrie mit innovativen (biobasierten) Technologien mit Investoren zu verbinden und neue Partnerschaften für die Zukunft und die Weiterentwicklung innovativer, grenz- und branchenübergreifender industrieller Wertschöpfungsketten in der biobasierten Wirtschaft zu schaffen. Zum Event gehört neben Pitching und Matchmaking auch eine Ausstellung mit 20 Ständen für große Unternehmen, Förderagenturen, Cluster, Dienstleister, KMU-Helpdesks und andere innovationsbezogene Organisationen, um ihre Aktivitäten vorzustellen.
Gemeinsam wollen wir  Zukunftsthemen, Ernährungstrends, innovative Projekte sowie neue Lösungen aus Produktion und Vermarktung kennenlernen und diskutieren. Ob Austausch mit  inspirierenden Betrieben und Unternehmen,  gemeinsame Vermarktungsprojekte, neue Wertschöpfungsketten oder Geschäftsmodelle  –   aus dem Stammtisch   können verschiedene Formen der regionalen Zusammenarbeit entstehen.
Zur Zielgruppe des Events gehören die Landwirtschaft, Lebensmittelhersteller und Wissenschaft, Start-ups und Handel.

Bei diesem Treffen steht das Thema „Bio-Security (Biosicherheit)“ im Vordergrund. Geplant ist ein Rundgang durch das Kompetenzzentrum sowie Austausch & Diskussion an vier Thementischen:

1) Was macht eigentlich Bio-Security und wie kann ich partizipieren?

2) Land- und Ernährungswirtschaft im Wandel – neue Technologien zur Bewältigung anstehender Herausforderungen! (Hochschule Hamm-Lippstadt)

3) Bex Biotec – jetzt wird die Pflanze aufs Kreuz gelegt!

4) Phage Technology Center – mit Bakteriophagen in den Tierstall – was soll das denn?

Veranstaltet wird der Stammtisch von der Initiative TRAIN in Kooperation mit Eickenbecks Hofgenuss, Foodhub NRW, Hof Homann, LEADER-Region Steinfurter Land, WESt mbH.
Unter dem Titel "KI in der Landwirtschaft - weg vom Hype hin zum Nutzen" will top agrar auf den konkreten Nutzen, den KI für die landwirt­schaftliche Praxis hat, eingehen. Denn die Technologie hält für tierhaltende und ackerbauliche Betriebe relevante Lösungsansätze für den täglichen Einsatz bereit.
Beim Scheunengespräch stellen Landwirtinnen und Landwirte, Start-ups und Agrarunternehmen ihre Lösungsansätze vor. Sie berichten von ihren Erfahrungen mit intelligenten Instrumenten im Stall und auf dem Acker.
In Breakout-Sessions können Sie die Referenten selbst treffen und ihnen Ihre Fragen stellen. Josef Franko vom Foodhub-Mitglied AI.Land ist einer der Diskussionsteilnehmer. Das Event findet online statt und wird unterstützt von der Landwirt­schaftlichen Rentenbank.
Foto: Canva.
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

© 2020 Foodhub NRW