28. Woche 2023 - Kurz und Knapp

Aus unserer Community

Pfeifer & Langen setzt auf New-Food-Sparte

14.07.2023
Pfeifer & Langen baut seine New-Food-Sparte nach Informationen der Lebensmittel Zeitung weiter aus. Um die Dynamik zu unterstreichen, wird der entsprechende Unternehmensbereich in  "Nature’s Richness Group" umbenannt. Zu ihr gehören z.B. die Tochterunternehmen endori (Erbsen-basierte alternative Proteine), Savanna Ingredients (Zuckeralternativen), die Beteiligung am Vegan-Hersteller V-Bites und das Forschungszentrum Nexnoa.
Nach der Zulassung des Zuckers Cellobiose befindet sich aktuell eine weitere Zuckeralternativen von Savanna im Novel Food Verfahren. Im September soll Endori vier Hähnchenalternativen auf der Basis von fermentierten Pilzen, Erbsen und Weizen auf den Markt bringen.
Außerdem seien laut LZ eine Reihe von Markennamen für zukünftige neue Produkte im Zulassungsverfahren beim Marken- und Patentamt.
Zum Artikel bei der LZ (Paywall).

Dachser fährt mit Wasserstoff-LKW +++

17.07.2023
Unser Foodhub-Mitglied Dachser testet damit eine weitere Antriebstechnologie. Der LKW ist bisher für zwei Niederlassungen in unterschiedlicher Mission im Einsatz. Das Familienunternehmen Dachser ist mit seiner Business-Line "Dachser Food Logistics" unter anderem in der Lebensmittel-Branche vertreten. Mehr hier. 

Gemeinsames Forschungsprojekt zwischen keep it grün und HHU +++

17.07.2023
In Düsseldorf-Hamm finden aktuell Feldversuche zur Wirkung von Pflanzenkohle auf das Pflanzenwachstum statt. Untersucht wird unter anderem die Auswirkung von Pflanzenkohle auf den Nährstoffgehalt von Gemüse unter Realbedingungen.  Erste Zwischenergebnisse weisen auf eine fördernde Wirkung hin. Das gemeinsame Forschungsprojekt zwischen dem Bochumer Start-up keep it grün und dem Institut für Botanik der Heinrich-Heine-Universität wurde bei einer Veranstaltung von CEDUS und Foodhub NRW im Frühjahr 2022 angestoßen. 

Trendbeobachtungen

Knuspr hackt Lebensmittellieferung am Sonntag ++

13.07.2023
 Durch die Gründung eines eigenen Tochterunternehmens mit Gastro-Lizenz will das Start-up Knuspr das sonntägliche Verkaufsverbot für Lebensmittel-Lieferdienste aushebeln.
In München wurde dafür eine Tochtergesellschaft gegründet und ein Café angemietet, in dem auch Lebensmittel verkauft werden. Mitarbeiter würden die Online-Bestellungen weiterhin im Logistikcenter kommissionieren, sie seien aber bei der Gastro-Tochter angestellt. Das Modell soll als nächstes in Frankfurt ausgerollt werden. Mehr bei der FAZ.

Weltweite Risikofinanzierung in Q2 2023 auf niedrigstem Stand seit 2020 +++

17.07.2023
Die globalen Venture-Dollars erreichten im zweiten Quartal 2023 60,5 Milliarden US-Dollar. Das bedeutete einen Rückgang von 13 % gegenüber dem Wert von 69,7 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal 2023. Auch die Zahl der Deals ist seit Anfang 2022 kontinuierlich gesunken. Die Risikofinanzierung in den USA sinkt im zweiten Quartal 2023 auf 31,3 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 27 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Allerdings: Die Zahl neuer "Einhorngeburten" steigt im zweiten Quartal 2023 um 20 %, nachdem sie im ersten Quartal 2023 ein 6-Jahres-Tief erreicht hatte. Hier gibt es mehr zum State of Venture Q2'23 Report.

Ergebnisse des Albert Heijn #truepricing-Experiments sind veröffentlicht +++

17.07.2023
Vor einigen Monaten habe ich über den Plan von AH berichtet, den Kunden die Wahl zu lassen, ob sie den "normalen" Preis oder den "wahren" Preis zahlen wollen, der sich aus dem normalen Preis und den zusätzlichen sozialen und ökologischen Kosten der gesamten Wertschöpfungskette zusammensetzt. Das Experiment wurde mit "Coffee to go" an 3 verschiedenen Standorten durchgeführt.

Das 7-wöchige Experiment ist abgeschlossen und die Ergebnisse wurden veröffentlicht.
🌱15% der Kunden zahlten den wahren Preis.
🌱Von den Verbrauchern, die Kaffee mit pflanzlicher Milch kauften, zahlten 31 % den wahren Preis.
🌱 Zwischen der Absicht und dem tatsächlichen Verhalten klafft eine große Lücke. 36 % gaben an, den wahren Preis zu zahlen, aber in Wirklichkeit waren es nur 15 %.
20 % der Kunden hatten angegeben, dass sie einen anderen, nachhaltigeren Kaffee wählen würden (z. B. auf pflanzlicher Basis oder ohne Milch), aber die Ergebnisse zeigten, dass es keinen Wechsel gab.

AH ist mit den Ergebnissen zufrieden. Sie sehen, dass das Bewusstsein für das Konzept des True Pricing gestiegen ist. Sie sehen das Ergebnis auch als Unterstützung ihrer Strategie, mehr Einblick in die tatsächlichen Kosten von Produkten und deren Auswirkungen auf die gesamte Lieferkette zu geben. Es ist jedoch noch mehr nötig, um das Bewusstsein zu schärfen und die Kunden zu motivieren.

Es gab auch Kritik an dem Experiment. Man fragte sich, warum AH selbst nicht den wahren Preis bezahlte. Es war auch nicht klar, was mit dem zusätzlich gezahlten Geld geschah.

AH wird mit anderen Produkten fortfahren, hat aber noch nicht bekannt gegeben, welche.

Für mich war es interessant zu sehen, dass bewusstere Käufer auch eher bereit sind, den wahren Preis zu zahlen.
Ich denke, 15 % mehr zu zahlen ist in Zeiten der Inflation und des geringen Bewusstseins für das Konzept der Preiswahrheit ein guter Anfang.

Ich bin gespannt, was Sie von den Ergebnissen halten.

Credits to Elise Bijkerk für die Vorstellung der Ergebnisse.

Mehr Start-up Gründungen in NRW im ersten Halbjahr 2023 +++

17.07.2023
Im vergangenen Jahr wurden in NRW 177 Start-ups gegründet, im ersten Halbjahr diesen Jahres sind es schon 217 junge Unternehmen. NRW kann also nach leichtem Abflachen in den vergangenen Jahren wieder einen Anstieg verzeichnen. Diese positive Entwicklung zeigt sich über fast alle Branchen hinweg. Im Lebensmittelsektor gibt es einen Anstieg von 29% - damit gehört die Lebensmittelbranche zu den klaren Gewinnern. In der Landwirtschaft gab es hingegen 13% weniger Gründungen im ersten Halbjahr 2023. Hier gibt es alle Ergebnisse der Studie Next Generation Start-up Gründungen in Deutschland. 

Förderprogramme in NRW

Förderung: Modell- und Demonstrationsvorhaben zur Verarbeitung und Vermarktung regionaler Lebensmittel +++ Frist 21.08. +++

13.07.2023
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert die Initialisierung und Vorbereitung innovativer Projekte zur Verarbeitung und Vermarktung regionaler Lebensmittel in ländlichen Räumen.
Ziel dieser Initialisierungsphase ist die Operationalisierung einer vorhandenen Projektidee. 
Es sind nur vorbereitende Maßnahmen für solche Projektideen förderfähig, die sich mindestens einem der nachfolgend genannten vier Ansätze widmen:
  • Innovative Kooperationsformen bei Verarbeitung und Vermarktung regionaler 
  • Innovative Logistikansätze beim Absatz regionaler Lebensmittel
  • Außer-Haus-Verpflegung (AHV) mit regionalen Lebensmitteln
  • Innovativ regional ausgewiesene verarbeitete Lebensmittel zur Förderung nachhaltiger Lebensmittelsysteme
 
Die zu konkretisierende Projektidee darf sich nicht auf die reine Erzeugung regionaler Lebensmittel beschränken. Hier gibt es weitere Infos.

Acceleratoren & Wettbewerbe

MUT - Der Gründungspreis NRW 2023 +++ Frist 06.08. +++

11.07.2023
Mit dem Gründungspreis ehrt NRW erneut erfolgreiche Gründerinnen und Gründer, Nachfolgerinnen und Nachfolger sowie Freiberuflerinnen und Freiberufler. Unternehmen aller Branchen, die zwischen 2018 und 2021 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden, können sich bewerben. Der Erstplatzierte erhält einen mit 30.000€ dotierten Preis. Die Gewinner werden im Oktober vom Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie NRW, sowie der NRW.BANK gekürt. Mehr hier.

Events unserer Partner

Grüne Woche 19.01.2024
Die Grüne Woche ist die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Dort präsentieren sich rund 1800 Ausstellende aus 72 Ländern. Zum Bereich Landwirtschaft zählen Trends wie Bio-Lebensmittel und Bio-Energie, aber auch der nachhaltige Anbau von Rohstoffen. Auf der Grünen Woche werden Themenwelten wie "Deutsche Regionen" "World Tour" und "grünerleben" präsentiert. Zudem bietet die Messe weltweite kulinarische Genüssen von Obst und Gemüse bin hin zu Wein und Bier. Auch Tiere dürfen auf dem Event nicht fehlen. Hier finden rund 5000 Tiere ihren Platz, darunter Kühe und Schafe. Zur Grünen Woche gehören zudem mehr als 300 Foren, Seminare und Kongresse. Die Berliner Messe findet im nächsten Jahr zum 89. Mal statt.
Auch dann sind wir wieder mit einem Stand vertreten. 
Das Food Innovation Camp (FIC) 2024 - das sind Expo, Conference, Matchmakings und über 30 Start-up Pitches - startet wieder. Das FIC gilt als Branchentreff der nachhaltigen Food Szene, auf dem Top-Entscheider:innen aus Handel, Gastronomie, Investment und Politik auf bis zu 85 innovative Start-ups treffen. In Talks, Paneldiskussionen oder Workshops zu Themen wie Finanzierung und Patente erfahren die Besucher:innen mehr über innovative Food Themen. Beim Matchmaking haben Start-ups die Chance, per Speed Datings und Einzel-Matchmakings mit den richtigen Gesprächspartner:innen in Kontakt zu treten. Ein weiteres Highlight auf dem FIC: Die Show Kitchen, in der Köch:innen innovative Produkte zubereiten und neue Gerichte kreieren. Veranstaltet wird das FIC von Hamburg Startups, REWE, Handelskammer Hamburg uvm.
Sei dabei, wenn auf der Ideenfutter Expo am 13.9.2023 in Neuss Lösungen für eine nachhaltige, klimaneutrale und resilientere Land- und Ernährungswirtschaft diskutiert werden!

Auf der  Ideenfutter Expo treffen sich zum fünften Mal Macher aus Unternehmen, Landwirtschaft, Start-ups, Wissenschaft und Politik, die neue Lösungen und Technologien entwickeln, um das Food System nachhaltig zu verändern.
Was euch erwartet: 
✅ Impulse von Ausstellern. Sie präsentieren ihre Lösungen zu verschiedenen Themen.

✅ Podiumsdiskussionen 

✅ Runde Tische für Diskussionen

✅ After-Work-Netzwerk-Party mit DJ und kühlen Getränken

https://ideenfutter-expo.de/
VertiFarm 08.10.2024
Bei der  VertiFarm dreht sich alles um Vertical Farming & New Food Systems. Sie ist die einzige Messe, die sich ausschließlich auf diese Food-Bereiche bezieht. Zu den Themenschwerpunkten der VertiFarm gehören unter anderem.
- Controlles Environment Agriculture
- Indoor-Farmen
- New Food Systems
- Pflanzenschutz & Dünger
- sowie Forschung & Bildung u.v.m.

Auf der Messe erwartet euch Networking mit Teilnehmer:innen auf Wirtschaft und technischen Providern, sowie Kontakte mit Top-Entscheider:innen und Einkäufer:innen. Auch in diesem Jahr konnte die VertiFarm wieder die Association for Vertical Farming (AVF) als Partner gewinnen. Sie ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation, für den internationalen Austausch und die rasante Entwicklung der Vertical-Farming-Branche. Die Messe in Dortmund findet zum zweiten Mal statt. 

Für Vereinsmitglieder bieten wir Freitickets an. Bei Interesse meldet euch bei: leonie@foodhub-nrw.de.
interpack 07.05.2026
Auf der interpack trifft sich die globale Verpackungsindustrie. Hier werden Innovationen entlang der Wirtschöpfungskette und Top-Trends präsentiert. Im Fokus stehen dabei Packmittel und Packstoffe, Verpackungsmaschinen und die verwandte Prozesstechnik für die Branchen Food, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food und Industriegüter. Auf der interpack werden die Themen der Branche von Nachhaltigkeit bis Digitalisierung diskutiert. 
Anuga 04.10.2025
Als globale Leitmesse deckt die Anuga alle Aspekte der Lebensmittelproduktion ab – von Prozesstechnologie über Abfüll- und Verpackungstechnik bis hin zur Lebensmittelsicherheit, von Packstoffen über Digitalisierung bis hin zur Intralogistik. Auf der Anuga trifft die internationale Branchencommunity zusammen. Hier findet ihr zehn Fachmessen unter einem Dach und profitiert von Kontakte zu relevanten Einkäufer:innen, sowie Entscheider:innen. Hier präsentieren Aussteller:innen Food-Trends und Themen, um einen Überblick über Produktinnovationen zu schaffen. Die Anuga findet alle zwei Jahre statt. 

© Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx
Ziel der Veranstaltung ist es, die thematischen Schnittmengen zwischen den drei INNOspace-Netzwerken - INNOspace motion, INNOspace agriculture und INNOspace health - zu nutzen, um weitere Synergien zu ermöglichen und branchenübergreifende Innovationen und Projekte anzubahnen. Es wird hochrangige Keynotes, Workshops zur Projektgenerierung und ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken geben.
Das erste regionale EIT Food Central Event bringt über 150 Leute aus dem Agrar- und Lebensmittelbereich zusammenzubringen und uns über die neusten Trends in der Lebensmittelindustrie auszutauschen. 
 
Freu dich bei Next Bite auf:  
  • ausgewählte Gäste und Agrifood Expert:innen 
  • Kontakte zu den führenden Industrieunternehmen, Forschungsinstituten und Startups aus der DACH-Region und Holland  
  • Direktes Kennenlernen der frisch auserwählten EIT Food Startups aus unseren neuesten Kohorten 
  • Einblicke in die neusten AgriFood Trends - von regional bis global 
  • Handfeste EIT Food Aktivitäten, Projekte und Formate zum Kennenlernen, mitmachen und weitergeben  
  • Inspiration ohne Ende, guten Kaffee und regionale Verkostung!  
Das FoodHyper Bootcamp geht im Herbst bereits in die vierte Runde! Fünf Food(Tech)-Startups erhalten in nur drei Tagen die Möglichkeit, richtig durchzustarten. Zum dreitägigen Bootcamp gehören:

• Workshops und Input-Sessions

• Produktentwicklung am Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik

• themenspezifischem Austausch mit Experten im 1:1-Format

• Vernetzung ins niedersächsische Food-Ökosystem

• kostenfreier Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung

Bewerbungen sind bis zum 06.08. möglich.
 
Zudem bietet FoodHyper am 5.+ 6. September 2023 wieder Termine für eine Lebensmittelrechtliche Sprechstunde an.
Auf der Foodstartup Konferenz erwartet Dich Neues aus dem Food Startup Inkubator an der Hochschule Weihenstephan, sowie Einblicke in neue Food-Trends, Best Practice und Erfolgsgeschichten von Food-Start-ups, sowie Ausstellungsmöglichkeiten. 
Beim FoodNextGen Pitch erhalten acht Food-Start-ups die Chance, sich den Fragen der Jury und des Publikums zu stellen. Beim Networking und an Roundtables könnt ihr zusätzlich wertvolle Kontakte knüpfen. 
Die Andrea Hermes Akademie, Deutscher Bauernverband & German Agri Food Society präsentieren die 5. Auflage von Alles auf Start:Up! Hier wird der Frage nach dem Protein-Hype nachgegangen: Was sind eigentlich die Folgen des Wandels und was bedeutet das für Start-ups, die Landwirtschaft und die gesamte Wertschöpfungskette? Mit dieser Veranstaltungsreihe werden Landwirtinnen und Landwirte sowie Start-ups zusammen gebracht. Auch die Start-ups untereinander, entlang der Wertschöpfungskette, sowohl aus dem Food- wie auch Agtechbusiness, können sich hier miteinander austauschen. Freut euch auf Gäste wie Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen), Christina Stumpp (CDU/CSU), Dr. Andrea Lambeck (VDOE), u. v. m.
Am Abend folg ein Netzwerktreffen. 
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

© 2020 Foodhub NRW