41. Woche 2020 - Kurz und Knapp

Acceleratoren & Wettbewerbe

Fairness-Preis für Bauern und Handel ++ Frist 30.10.2020 ++

08.10.2020
Faire Handelspartnerschaften gesucht! top agrar und Lebensmittel Praxis zeichnen Vermarktungskonzepte, Produkte und Kooperationen aus, die Win-Win Situationen schaffen. Bewerben können sich Landwirte, Verarbeiter/ Hersteller und Händler hier.

Aus unserer Community

Timo Recker bringt Fleischalternativen nach Asien ++

08.10.2020
Nach dem erfolgreichen Verkauf seines Start-ups für Fleischalternativen, Like Meat, an die Investmentgroup Blue Horizon, hat Timo Recker nun im südostasiatischen Inselstaat gegründet. Mit seiner Firma NextGenFood will er sich auf die Vermarktung von pflanzenbasierten Fleischalternativen im asiatischen Raum konzentrieren. Anders als bei LikeMeat wollen Timo und sein Mitgründer mit Lohnherstellern für die Produktion zusammenarbeiten. Warum Singapur? Die multi-ethnische Bevölkerung dort bietet das ideale Umfeld neue Produkte zu testen und zu entwickeln, so Timo laut Handelsblatt

Fleischwarenfabrikanten und Landwirte mit gemeinsamer „Herzensache“ ++

08.10.2020
Herzensache", eine Produktlinie der Fleischwarenherstellers Reinart, aus Fleisch antibiotikafreier Aufzucht, ist seit 2018 auf dem Markt. Nun hat „The Family Butchers“ (TFB) die Marke umgebaut: mit höheren Tierwohlstandards und dem Versprechen von Regionalität (bislang wurde die antibiotikafreie Ware durch Danish Crown bezogen). Möglich gemacht wird dies durch die Kooperation mit sieben Landwirten aus Niedersachen und NRW, sowie einem Schlachtbetrieb, die sich gemeinsam mit TFB zu einer „Genuss-Genossenschaft“ zusammengeschlossen haben. TFB hat den teilnehmenden Landwirten die Abnahme auf drei Jahre garantiert. „The Family Butchers“ ist Anfang des Jahres ist aus der Fusion der Fleischwarenfabriken Reinert und Kemper hervorgegangen und hat seinen Sitz in Versmold. Zum Artikel im Haller Kreisblatt.

REWE Beteiligung Respeggt stoppt Expansion ++

08.10.2020
Dem Töten von männlichen Küken durch die frühzeitige Geschlechtsbestimmung im Ei ein Ende setzen, daran arbeitet die Kölner SELEGGT GmbH. Das Unternehmen ist ein Joint Venture der REWE-Group und dem führenden niederländischen Brütereitechnologie-Unternehmen HatchTech in Kooperation mit der Universität Leipzig. Unter der Marke RESPEGGT sollten in diesem Jahr 260 Mio. Freiland-Eier der REWE Eigenmarken aus Kükentöten-freien Lieferketten vermarket werden. Nun sind die Pläne für das neue Werk erstmal gestoppt, denn ein neuer Gesetzentwurf sieht vor, dass ab 2024 Hühnerembryonen im Ei nicht mehr nach dem sechsten Tag getötet werden dürfen. Das aktuelle Verfahren von Respeggt ermöglicht die Geschlechtsbestimmung an Tag acht oder neun. Mehr dazu hier.

NRW Start-ups räumen den Bestseller-Wettbewerb ab ++

08.10.2020
Cookie Bros. aus Köln und Paudar Bratpulver aus Düsseldorf haben als einige von wenigen Start-ups den Besteller-Award der RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel gewonnen. Sie überzeugten als erfolgreichste Neueinführungen in den Kategorien Fertigprodukt bzw. Gewürze gewonnen. Bekannte Markenhersteller dominieren diesen Wettbewerb, dessen Grundlage gemessene Verkaufsdaten und eine „Potenzialprüfung“ sind. Unter den 50 Preisträgern befanden sich sehr wenig Start-up Marken.

Trendbeobachtungen

Gesetzesänderung für Onlinehandel für Futter- und Lebensmittel ++

08.10.2020
Am 7.10. hat das Bundeskabinett eine Änderung des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) beschlossen. Mehr Transparenz und schärfere Kontrolle von Online-Shops steht im Vordergrund der Änderungen. Demnach müssen Hersteller von Lebens- und Futtermitteln künftig innerhalb von 24 Stunden Rückverfolgbarkeitsinformationen elektronisch an die zuständigen Behörden senden können. Ausnahmeregelungen für kleine Unternehmen sollen möglich sein, aber nur, wenn die zuständige Behörde darin eine unzumutbare Härte sieht. Mehr bei Agrar Heute

Hafer ist das neue Soja ++

08.10.2020
In den USA haben die Verkäufe von Hafermilch nun Sojamilch überholt, so eine Studie von SPINS. Der größte Marktanteil hat weiterhin Mandelmilch mit 63 %. Milchersatzprodukte aus Erdnüsse – 2018 in den Markt gelauncht – hingegegen haben sich nicht durchgesetzt. Insgesamt ist der Absatz von pflanzlicher Milch in den letzten 12 Monaten um 17 % gestiegen. Die Verkaufsdaten von Aldi, Whole Foods, Trader Joes und Costco sind nicht in die Untersuchung eingegangen. Mehr dazu bei Food Navigator.
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW