48. Woche 2020 - Kurz und Knapp

Aus unserer Community

Mehrwegpflicht für die Gastro ++

23.11.2020
Bundesumweltministerin Svenja Schulze ein neues Gesetz angekündigt, nach dem Gastrobetriebe Mehrweglösungen anbieten müssen. Einzige Ausnahme: Betriebe mit maximal drei Mitarbeitern.
Start-ups aus unserem Netzwerk, die hier Lösungen bieten sind

Cupforcup (Düsseldorf) - bieten neben einem Pfandystem für Becher auch ganze Mehrwegsysteme (Schüssel, Teller) etc an.

VYTAL - Das digitale Mehrwegsystem für Take-Away & Delivery Food (Köln) - bietet nicht nur die Mehrwegschüsseln an, sondern auch eine App, mit der Konsumenten dieselben pfandfrei ausleihen können.

Vollautomatisiert einkaufen in Düsseldorf ++

23.11.2020
Im Düsseldorfer Hafen hat seit heute der erste vollautomatisierte Store von TYPY geöffnet. Der mit einer smarten Automatenlösung eingerichtete Store soll neben to-go-Mahlzeiten und Getränken auch eine Auswahl Lebensmittel, sowie Wein und Bier anbieten. 

Die Belieferung erfolgt durch Broich Catering.

Aktuell sind die Öffnungszeiten sind wg. Corona beschränkt auf 7.30 - 22 Uhr (Mo. - So.), mit Anwesenheit eines Mitarbeiters. Das Ziel ist eine 24/7 Öffnung.

TYPY plant bis Ende 2023 bundesweit 200 Stores zu eröffnen.

SIG mit 100% FSC-zertifizierter Waldwirtschaft ++

24.11.2020
SIG verarbeitet ab dem 1. Januar als erstes Verpackungsunternehmen nur noch Material aus FSC-zertifizierter Waldwirtschaft, so Moproweb.

2009 war SIG das erste Unternehmen der Branche, das die FSC-Chain-of-Custody-Zertifizierung für alle eigenen Produktionswerke erhielt, und so eine vollständige Rückverfolgbarkeit bei der Materialbeschaffung gewährleisten konnte. Bald darauf brachte SIG als erstes Unternehmen das FSC-Label auf große Mengen von Kartonpackungen für Milchprodukte und Getränke.

SIG bietet bereits die weltweit ersten und einzigen aseptischen Kartonpackungen an, bei denen alle drei Hauptmaterialien aus zertifizierten Quellen stammen: aus FSC-zertifiziertem Rohkarton, ISCC PLUS-zertifizierten erneuerbaren Polymeren und ASI-zertifizierter Aluminiumfolie. 

Trendbeobachtungen

AlephFarms präsentiert In-Vitro Steak ++

25.11.2020
Das israelische Start-up hat den Prototypen seines kommerziellen in-Vitro Steaks auf dem Asia-Pacific AgriFood Summit  präsentiert. In einem Interview mit FoodIngredients First gibt der Gründer Didier Toubia Einblicke in den Stand der Entwicklung. Nach Aussage von AlephFarms entspricht das in-vitro gezüchtetes Steak im Sinne von Nährstoffen, kulinarischen und sensorischen Eigenschaften (Textur, Geschmack, Aroma) dem von "normalem Fleisch". 

AlephFarms wurde 2017 gegründet. Im April diesen Jahres wurde das Design der ersten "BioFarm" fertiggestellt, mit welcher die Kosten für das Wachstumsmedium um den Faktor 500 gesenkt werden können. 

Roboter-Würmer erforschen Bodenqualität ++

30.11.2020
Die Interaktion von Wurzeln und Boden verstehen, das will ein Team der Cornell University. Dazu entwickeln die Forscher kleine Roboter, die in der Erde "schwimmen" sollen, um Daten zu Bodeneigenschaften, Wasserverbrauch, dem Mikrobiom im Boden und Wurzelwachstum zu erheben. Außerdem lernen die Forscher durch die Beobachtung des Bewegungsverhaltens des Roboters wertvolle Informationen über die Bodendichte.

Die Roboter sind zwischen 30 und 60 cm lang und bewegen sich in einer peristaltischen Bewegung – ganz wie wir es von Würmern kennen.

Mehr auf der Website von Cornell University.
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW