40. Woche 2021 - Kurz und Knapp

Aus unserer Community

Unser Ideenfutter Stammtisch findet jeden dritten Mittwoch im Monat statt: hier trifft sich unsere Community für lockeren Austausch. Alle und jeder ist eingeladen dabei zu sein bei diesem informellen Get-Together! Aktuell ab August wieder live und in Farbe. Als Ice-breaker hören wir zu Beginn jedes Stammtischs einige kurze Pitches von Community Members zu einem aktuellen Trendthema. Wenn ihr auf dem Ideenfutter Stammtisch euren Impuls präsentieren möchtet, meldet euch bei info@foodhub-nrw.de

Trendbeobachtungen

Neuer FoodTech Fond startet ++

11.10.2021
Atlantic Food Labs hat den Lauch eines € 100 Mio. Fond für europäische Agrar- und Foodtech Start-ups bekannt gegeben. Zwischen 40 und 50 Start-ups will der Fond unterstützen. Ziel sei es, disruptive Lösungen zu fördern, die zu einem nachhaltigeren Food-System führen. Konkret: gesündere Lebensmittel, die mit einem geringeren Co2 Ausstoß hergestellt werden.

Mehr beim Handelsblatt.

Foodwaste wird zu Hühnerfutter ++

05.10.2021
Das Start-up Do Good Foods hat in Fairless Hills, Pennsylvania, eine Produktionsstätte für Hühnerfutter angekündigt, die täglich 160 Tonnen überschüssige Lebensmittel von Supermärkten verarbeitet. Das Start-up geht davon aus, dass diese Menge durch die Zusammenarbeit mit 450  Supermärkten gesourced werden kann – nachdem verzehrfähige Lebensmittel an Tafeln etc gespendet wurden, wohlgemerkt.
Das Unternehmen will ganz im Sinne eines geschlossenen Systems eigene Hühnerzucht betreiben, und das Endprodukt unter der Marke "Do Good Chicken" and Supermärkte und Gastronomie vertreiben. Der Markteintritt ist für Anfang 2022 geplant.

Mehr Infos hier.

Smarter Kühlschrank von Amazon ++

05.10.2021
Amazon bringt seine Kompetenzen aus den Amazon Go Stores zusammen mit seinem Liefergeschäft und Whole Foods Supermärkten. Nach Informationen von Business Insider entwickelt das Unternehmen einen intelligenten Kühlschrank, der Kunden benachrichtigt, wenn Lebensmittel sich dem Ende neigen. Kunden können dann bei den Amazon-eigenen Supermärkten und Lieferdiensten bestellen.

Mehr bei TechCrunch.
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW