2. Woche 2021 - Kurz und Knapp

Aus unserer Community

Livello eröffnet SmartContainer Store ++

13.01.2021
Einkaufen rund um die Uhr ist jetzt möglich in Immenstadt - dank des kassenlosen SmartStore von Livello Technologies. Seit sechs Wochen ist der Store für Kunden bereits eröffnet und wird besonders an Sonn- und Feiertagen, sowie nach Ladenschluss, dankbar angenommen.
Der knapp 18 m2 große Store bietet den Querschnitt eines klassischen Lebensmittelsortiments: neben Kühlprodukten wie MoPro, Fleischwaren, Eier sind auch , auch Fertiggerichte, Salate, Convenience Produkte sowie alkoholische und Erfrischungsgetränke in diesem kassenlosen Store erhältlich. Da das System mithilfe von Sensoren automatisch erkennt, welche Produkte der Kunde entnimmt, ist der Einkauf rund um die Uhr, an sieben Tagen die Woche möglich. Das System rechnet am Ende des Kaufvorgangs automatisiert ab. Lokaler Betreiber ist die OHA Foods, eine Gesellschaft der Mäser Betriebs- und Beteiligungs GmbH. Das Unternehmen war bislang auf Gastronomiebetriebe und Catering fokussiert. Zum Artikel in Convenience Shop.

Picnic expandiert ++

13.01.2021
Nach der Anfang Januar angekündigten Expansion nach Düsseldorf-Nord, kündigt Picnic nun die Eröffnung neuer Verteilzentren in Dinslaken und Oberhausen an. Damit erreicht Picnic im Ruhrgebiet nun 1 Mio. Menschen. Das niederländische Unternehmen startete in Deutschland im Frühjahr 2018 und beliefert nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 160.000 Kunden in rund 40 Städten.

NaughtyNuts launcht ++

13.01.2021
Am 18.1. launcht das Kölner Start-up Bio-Nussmus in fünf Sorten. Zum Start sind die 250 g Gläser im Online-Shop von Naughty Nuts erhältlich. 

Fancy-line:
➡️ Bio Mandelmus Blueberry Bash
➡️ Bio Erdnussmus Cacao Crunch

Pure-line:
➡️ Bio Erdnussmus Smooth
➡️ Bio Erdnussmus Crunchy
➡️ Bio Mandelmus Smooth 

snabble stattet dm mit Scan&Go Technologie aus ++

18.01.2021
Das Bonner Start-up snabble stellt seine Scan & Go Technologie dem Drogeriemarkt dm zur Verfügung. Momentan läuft der Test in mehreren europäischen Ländern. In den Märkten kann man mit der App die Produkte im dm scannen und direkt in die Tasche packen. Zur Zeit muss man aber (noch) zur Kasse, um den Einkauf abzuschließen. An der Kasse muss ein per App generierter QR-Code gescannt werden, danach wird bezahlt. Aufs Kassenband muss die Ware jedoch nicht mehr gelegt werden.

Trendbeobachtungen

Delivery Hero wird zum CVC ++

13.01.2021
 Viele Konzerne haben mittlerweile eigene Venture Capital Firmen gegründet, um in vielversprechende Start-ups zu investieren. Das Ganze hat sich auch schon in der Lebensmittelbranche durchgesetzt, wie Katjes mit Katjesgreenfood, Dr. Oekter mit Be8 Ventures und Zentis mit Zentis Ventures zeigen. Jetzt ziehen auch die Unternehmen nach, die bis vor kurzem selbst noch Scale-Ups waren: Delivery Hero wird zukünftig über die neugegründete Firmentochter DX Ventures als Wagniskapitalgeber für Frühphasen-Start-ups auftreten. DX Ventures wollen außerdem wohl neben Start-ups der Ernährungswirtschaft auch in Bereiche wie Mobility-Lösungen, nachhaltige Innovationen, künstliche Intelligenz, Fintechs und Logistikunternehmen investieren.

Hier geht es zum Artikel.

Meilenstein für Speiseinsekten ++

15.01.2021
Die Europäische Food Safety Authority hat erstmals einen aus Insekten gewonnenen Rohstoff als unbedenklich für die Lebensmittelproduktion erklärt – den getrockneten gelben Mehlwurm. Damit kommen wir der Kommerzialisierung von Speiseinsekten in der EU einen großen Schritt näher. 

Der getrocknete gelbe Mehlwurm wurde bereits 2018 in den Novel Food Prozess eingebracht. Aktuell befinden sich 12 weitere Produkte in dem Zulassungsprozess, fünf davon befinden sich bereits in der Phase der Risikobewertung. 

Weitere Infos findet ihr hier.


Events unserer Partner

Jetzt anmelden zum BIOFACH NRW Gemeinschaftsstand ++ Frist 18.01. ++

12.01.2021
Gemeinsam für mehr Sichtbarkeit! Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MULNV) unterstützt Aussteller aus NRW mit Gemeinschaftsstand.

Von 17.-19. Februar 2021 findet die BIOFACH, die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel statt – dieses Jahr 100 % virtuell.
Auch dieses Jahr organisiert das MULNV einen Gemeinschaftsstand, um die Reichweite der teilnehmenden Unternehmen zu erhöhen und bestmögliche Chancen zur Vermarktung ihrer produkt- und verfahrensmäßigen Neuentwicklungen auf dem Weltmarkt zu bekommen.

Operativ wird die virtuelle Messepräsenz des MULNV vom Foodhub NRW unterstützt. So erhalten Teilnehmer des Gemeinschaftsstandes ein Handbuch mit Checklisten und Best Practices, sowie Vorschläge für eine Optimierung des Standes durch Einbindung zusätzlicher technischer Lösungen zur Verfügung gestellt.

Die Unternehmen buchen bei der Messe das Standpaket ihrer Wahl, für die zusätzliche Teilnahme am Firmengemeinschaftsstand fallen keine weiteren Kosten an. Bei Interesse melde dich bei lee {at} foodhub-nrw.de. Anmeldeschluss für die Teilnahme am Firmengemeinschaftsstand ist der 18.1.

Weitere Informationen zur Messe bekommst du  hier. Hier kannst du dich anmelden; Voraussetzung: Die Bio-Lebensmittel sind zertifiziert, nach der EU-Öko-Verordnung bzw. den Akkreditierungsrichtlinien der IFOAM.

Wie sieht die Zukunft aus im Agrar- und Food-Business aus? Fleisch- & andere Foodskandale, die Coronakrise und der Klimawandel haben langsam Auswirkungen auf das Konsumentenverhalten. Doch welche Trends werden sich etablieren oder sind schon Standard? Welche davon sind (noch) Nische und welche schon Massensegment – und wie wird dies Ende 2021 in der DACH Region aussehen? Diese und andere Fragen werden mit Experten und Kennern der AgriFood Startup Szene diskutiert.
Foodhub NRW

Wir vernetzen Akteure der Agrar- und Lebensmittelbranche vom Feld zum Regal, um gemeinsam zukunftsgerichtete Lösungen für die Branchen zu entwickeln.

Gefördert vom:

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

© 2020 Foodhub NRW